Upgrade paedML Linux 6 auf paedML Linux 7

Die vorliegende Anleitung beschreibt den Upgradevorgang von der paedML Linux 6 auf die neue paedML Linux 7. Mit der paedML Linux 7 werden weitreichende Verbesserungen realisiert. Die Schulkonsole erhält ein neues Design, es gibt ein neues System-Fehlerdiagnose-Modul und ein Klassenarbeits- und Computerraum-Clean-Up-Tool. Außerdem wurde der Klassenarbeitsmodus und die Materialverteilung verbessert. Die Integration von Windows 10 Education ist ein weiterer Baustein der paedML Linux 7.

 

Technisch basiert die paedML Linux 7 auf „Univention Corporate Server“ (UCS) 4.1 und UCS@school 4.1 R2. Opsi liegt nun in der Version 4.0.7 vor, welches eine bessere Rechnerverwaltung bietet und Geräte mit Flashspeicher unterstützt (z.B. Microsoft Surface 3 Edu).

Beachten Sie bitte: Das Upgrade darf NICHT über die Schulkonsole angestoßen werden! Führen Sie das Upgrade bitte ausschließlich mithilfe des Upgrade-Skripts, wie in der Upgrade-Anleitung beschrieben, an der Konsole des Servers durch.

Die Anleitung richtet sich ausschließlich an IT-Dienstleister und versierte Administratoren oder Netzwerkberater. Für ein erfolgreiches Upgrade ist ein aufmerksames Durcharbeiten der Upgrade-Anleitung, die Schaffung der dort beschriebenen Voraussetzungen, Erledigung der Vorarbeiten und die korrekte Ausführung und Einhaltung der Reihenfolge der dokumentierten Upgrade-Schritte unabdingbar.