Neun neue Berater an den Kreismedienzentren

Baden-Württemberg verfügt über ein flächendeckendes Netz an Beratungsstellen an den Kreis- und Stadtmedienzentren. An einzelnen Standorten gab es einen Personalwechsel. Wir stellen Ihnen die neun neuen Beraterinnen und Berater vor.

 

 

© Thinkstock/ aelitta, 619254468

Die Schulnetzberater und medienpädagogischen Berater arbeiten eng im Tandem zusammen. Sie beraten Schulen zur technischen IT-Ausstattung unter besonderer Berücksichtigung der pädagogischen und didaktischen Anforderungen im Schulalltag. Außerdem helfen sie bei medienpädagogischen Fragen zur Unterrichtspraxis weiter. Auf diese Weise erhalten Schulen eine umfassende Betreuung aus einer Hand.

 

Schulnetzberater sind primär für den technischen Part zuständig. Sie informieren über das schulische Computernetz paedML und den Einsatz mobiler Endgeräte. Außerdem vermitteln sie zwischen Schulen, Schulträgern und Computerfachbetrieben und beraten zu den technischen Voraussetzungen eines Computernetzwerkes und zu deren Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Medienpädagogische Berater unterstützen Schulen bei medienpädagogischen Projekten sowie bei deren Medienentwicklungsplanung und geben Hilfestellung bei der Umsetzung des Bildungsplans 2016.

In unseren Filmbeiträgen können Sie sich über die Aufgaben der Schulnetzberater und der medienpädagogischen Berater informieren.

Hier können Sie die neuen Berater kennenlernen:

Benita Kottler

Benita Kottler

Mein Name ist Benita Kottler. Seit September 2017 bin ich medienpädagogische Beraterin am Kreismedienzentrum in Reutlingen.

 

In diesem Schuljahr unterrichte ich Englisch, Sachunterricht, BK/TW und bin zusätzlich im Ganztagesbereich tätig (Kletter-AG, Lern- und Übungszeit, etc.).

 

Ich freue mich darauf, Lehrkräfte bei der Einbindung neuer Medien im Unterricht zu unterstützen und bin gespannt auf meine künftigen Aufgaben.

Marcus Faißt

Marcus Faißt

Ich bin Schulnetzberater am Kreismedienzentrum Freudenstadt und Realschullehrer an der Werkrealschule und Realschule Oberes Kinzigtal in Alpirsbach die Fächer Englisch, Physik und Technik. Von 2001 bis 2010 war ich dort als Netzwerkberater tätig. 2010 bis 2015 übte ich diese Tätigkeit an der deutschen Schule in Alamogordo, USA aus.

 

Meine vorrangige Aufgabe sehe ich darin, die entsprechenden Ansprechpartner an den Schulen kennen zu lernen und zu „vernetzen“, denn technische Netzwerke brauchen starke menschliche Netzwerke im Hintergrund.

Daniel Zimmermann

Daniel Zimmermann

Mein Name ist Daniel Zimmermann. Ich bin Lehrer an der Geschwister-Scholl-Grundschule in Gengenbach und unterrichte die Fächer Deutsch, Mathematik, Sport und Sachunterricht. Darüber hinaus bin ich in der Lehrerfortbildung für das RP Freiburg tätig und gebe Fortbildungen zu „Tablets im Unterricht“. 

 

Seit dem Schuljahr 2017/2018 arbeite ich im Team des Kreismedienzentrums Offenburg als Medienpädagogischer Berater mit. Den Schwerpunkt meiner Beratertätigkeit sehe ich vor allem in der Erstellung eines Medienentwicklungsplanes. Darüber hinaus bin ich Ansprechpartner für die Referenzschule im Ortenaukreis.

 

Auf die neue Arbeit und die neuen Kolleginnen und Kollegen am KMZ Offenburg freue ich mich sehr.

Oliver Jäger

Oliver Jäger

Mein Name ist Oliver Jäger. Ich bin Schulnetzberater am Kreismedienzentrum Calw. Bereits im Studium betreute ich das Netzwerk am Seminar. Durch meine Affinität zu Computern führte mich mein Weg nach dem Studium zunächst als Mitarbeiter in eine Computerfirma. Für weitere zehn Jahre war ich dann noch selbstständig, bevor ich mich entschied, das Referendariat fertig zu machen. Seither unterrichte ich im Maria von Linden Gymnasium in Calw und betreue auch hier das Netzwerk. Da war es naheliegend, dass ich die Tätigkeit als Schulnetzberater übernehme.

 

Meiner Ansicht nach muss sich im Schulsystem noch viel ändern, um uns fit für die Digitalisierung zu machen. Wenn ich kann, trage ich dazu bei. Mein Motto: Das Leben ist eines der Schönsten (H.B.).

Laura Laschet

Laura Laschet

Mein Name ist Laura Laschet und ich werde zukünftig das Kreismedienzentrum Esslingen als medienpädagogische Beraterin unterstützen. Ich bin Sonderpädagogin mit den Schwerpunkten Pädagogik der Lernförderung und Sprachbehindertenpädagogik.

 

Meine Stammschule ist die Pliensauschule (Grundschule) in Esslingen, an der ich zuletzt in einer Inklusionsklasse tätig war. Zudem arbeitete ich am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen des Rohräckerschulzentrums Esslingen.

 

Derzeit ist mein Einsatz noch auf die Tätigkeit am Medienzentrum beschränkt. Ich bin aber schon sehr gespannt auf meine neuen Aufgaben. Ich freue mich darauf, Schulen im Landkreis unterstützen zu können und mit den Kolleginnen und Kollegen des Medienzentrums zusammenzuarbeiten.  

Holger Springsklee

Holger Springsklee

Seit September 2017 bin ich Schulnetzberater am Kreismedienzentrum Villingen-Schwenningen. Ich unterrichte die Fächer Musik und Geschichte am Gymnasium am Hoptbühl im Stadtbezirk Villingen und betreue dort seit 2012 das paedML Novell Schulnetz.

 

Einen Schwerpunkt meiner Tätigkeit sehe ich für die nächste Zeit darin, Kolleginnen und Kollegen an Grundschulen bei der Erstellung ihrer Medienentwicklungspläne und dem Einsatz der paedML für Grundschulen zu begleiten. Aktuelle Themen sind ebenso die Versorgung mit schnellem Internet im ländlichen Raum sowie die Ausstattung der Schulen mit WLAN.

 

Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und die Zusammenarbeit mit dem Team am Kreismedienzentrum.

Roman Rendle

Roman Rendle

Seit September 2017 bin ich nicht nur Lehrer für Musik und Deutsch an der Reischach-Realschule mit Werkrealschule Immendingen, sondern auch Medienpädagogischer Berater am Kreismedienzentrum Tuttlingen. Des Weiteren betreue ich seit mehreren Jahren das Computernetzwerk an meiner Schule.

 

 

Mein medienpädagogisches Interesse hat seinen Ursprung in der Arbeit mit Musik und Computer aber auch der Korrelation von Bild und Musik. Ich freue mich darauf, Kolleginnen und Kollegen bei der Entwicklung eines Konzeptes für mediengestützten Unterricht zu begleiten und werde dabei hoffentlich auch selbst viele weitere Aspekte dieses Themengebietes kennenlernen.

Michael Frey

Michael Frey

Mein Name ist Michael Frey. Ich bin an dem Wilhelm-Ganzhorn-Schulen-Verbund Straubenhardt als Realschullehrer tätig. Ich unterrichte Mathematik, Physik und Technik und bin natürlich auch für das Netzwerk an unserer Schule zuständig.

 

Ich war mehrere Jahre in der Lehrerfortbildung tätig, und habe dadurch schon viel Einblick in Freude, Sorgen, Probleme bei den Netzwerkbetreuern erfahren.

 

Seit diesem Schuljahr bin ich an zwei Tagen in der Woche am Kreismedienzentrum Pforzheim und berate Schulen in Sachen Schulnetzwerken. Ich bin gespannt auf meine neue Tätigkeit als Schulnetzberater und hoffe auf gute Zusammenarbeit!

Andreas Rapp

Andreas Rapp

Mein Name ist Andreas Rapp, ich gehöre seit dem Schuljahr 2017/2018 als Schulnetzberater und Jugendmedienschutzbeauftragter dem Team des Medienzentrums Mittelbaden, mit Sitz in Bühl, an. Im Stadtkreis Baden-Baden und im Landkreis Rastatt werde ich als Berater unterwegs sein.

 

An der Carl-Netter-Realschule Bühl unterrichte ich die Fächer Geographie, EWG, Technik und Wirtschaft/Berufsorientierung. Außerdem betreue ich dort noch das paedML Novell Computernetzwerk mit ca. 750 Benutzern.

 

Gespannt bin ich auf den Verlauf meiner ersten Beratungen.

Ich freue mich auf die neue Arbeit und den Austausch mit anderen Schulnetzberatern, medienpädagogischen Beratern und Jugendmedienschutzbeauftragten.

 

 

Über die interaktive Karte finden Sie Ihren Ansprechpartner vor Ort.