Schritt 3: Zielklärung und -vereinbarung

Die Schritte zur Auswahl:

Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 5

Nach der Bestandsaufnahme sollten die (Fein-)Ziele geklärt und schriftlich fixiert werden. Es empfiehlt sich, die Steuergruppe diesen Schritt vornehmen zu lassen und die Ergebnisse der Gesamtlehrerkonferenz, der Elternschaft und ggf. der SMV vorzustellen. Erfahrungsgemäß ist die Beteiligung bzw. Information aller relevanten Personengruppen am bzw. über den Prozess der Zielfindung ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Gelingen eines Schulentwicklungsprozesses.

 

Jede Schule muss individuell entscheiden, welche Ziele sie in Angriff nehmen möchte und aufgrund ihrer Ressourcen tatsächlich in Angriff nehmen kann. Entscheidend ist, sich realistische Ziele zu stecken und Prioritäten zu setzen. Handlungsziele sollten formuliert werden, die möglichst zeitnah erreicht werden können: Veränderungsprozesse sind dann am erfolgversprechendsten, wenn möglichst schnell konkrete Maßnahmen ergriffen werden, die möglichst rasch erste Ergebnisse zeitigen.

 

Bei der Planung des Projektes und bei der Zielformulierung sollte bereits die Evaluation mit eingeplant werden. Besonderer Wert muss daher auf eine sorgfältige Formulierung der Ziele gelegt werden, damit diese operationalisierbar, d.h. in der Schul- und Unterrichtspraxis konkret nachvollziehbar, sind. Um den Prozess zu evaluieren, können einzelne Handlungsziele jeweils nach Erreichung bestimmter Meilensteine überprüft werden; am Ende des Prozesses ist eine abschließende Gesamtevaluation der Zielerreichung sinnvoll.

 

Ziele sollten stets positiv und im Präsens formuliert sein und den Zielzustand beschreiben. Das SMART-Prinzip kann bei der Zielformulierung hilfreich sein: S = spezifisch, d.h. konkret beschrieben, M = messbar, A = aktionsorientiert, ausführbar, attraktiv, R = realistisch, relevant, T = terminbezogen, transparent.

PDF 3.1: Workshop zur Zielerklärung und -vereinbarung: ein Beispiel für einen möglichen Ablauf eines Zieleworkshops
PDF 3.2: Vorlage zur Zielformulierung: eine Tabelle, in der Sie Ihre Handlungsziele festhalten können
PDF 3.3: Checkliste „Zielformulierung“: eine Checkliste zur Überprüfung, ob Ihre Ziele sinnvoll formuliert sind

Magdalena Steiner / LMZ

Die Schritte zur Auswahl:

Schritt 1
Schritt 2
Schritt 3
Schritt 4
Schritt 5