Einzelansicht

Gregs Tagebuch. Vom Comic-Roman zum Film.

  • Autor: Raith, Markus
  • Erschienen: 2014
  • Quelle: Josting, Petra / Dreier, Ricarda (Hgg.): Lesefutter für Groß und Klein. Kinder- und Jugendliteratur nach 2000 und literarisches Lernen im medienintegrativen Deutschunterricht. kjl&m 14.extra.
  • Verlag: kopaed verlagsgmbh

Abstract

Der Text von Dr. Markus Raith liefert eine medienübergreifende Vorstellung des didaktischen Potenzials von Gregs Tagebuch im Hinblick auf den nicht zu unterschätzenden Unterhaltungswert. Er beschreibt, welche Charaktere und Themen bei Gregs Tagebuch aufgegriffen werden und wie diese anhand konkreter Beispiele und Aufgaben im Unterricht eingebunden werden können. Dabei geht es z.B. um Geschlechterrollen, Filmbildung, Ästhetik und die Arbeit mit Screenshots.
Der Text als: pdf (960 KB)

Raith, Markus

Dr. Markus Raith hat an den Universitäten Stuttgart, Michel de Montaigne und Paul Valéry studiert. Seine Promotion hat er in Stuttgart abgelegt. Er ist innerhalb der Fakultät für Kultur und Sozialwissenschaften der pädagogischen Hochschule Freiburg hauptamtlich Lehrender am Institut für Romanistik und dort seit September 2013 Akademischer Rat für Sprachdidaktik/ Sprachwissenschaft. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Medien- und Sprachdidaktik, mediales Erzählen, Multimodalität, Text und Bild sowie Interkulturelles Lernen.