Einzelansicht

Privatsphäre im Netz – „Das Internet erinnert sich ewig“

Abstract

Marten Rolff spricht im Interview mit dem Medienrechts-Experte Viktor Mayer-Schönberger von der Harvard-University darüber, dass im digitalen Zeitalter alle Informationen gleich wichtig wirken. Viktor Mayer-Schönberger lehrt Politologie an der Harvard-Universität in den USA. In seinen Veröffentlichungen plädiert er dafür, dem Internet „das Vergessen“ beizubringen. Dieser Text gehört zu den vom Kultusministerium Baden-Württemberg vorgegebenen Vorbereitungsmaterialien zur Abschlussprüfung an Realschulen 2014. Es ist der Impulstext 3 im Fach Deutsch zum Rahmenthema „Generation online – Leben in verschiedenen Welten?“
Der Text als: pdf (223 KB)

Rolff, Marten

Marten Rolff ist Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung.