MEP-Grundschule

Herzlich Willkommen im MEP-Bereich der Grundschule. Um als Grundschule den Medienentwicklungsplan (MEP) online zu durchlaufen, finden Sie hier die einzelnen Bausteine mit hilfreichen Materialien und Anregungen, die Sie in Ihrem Prozess bis zum fertigen MEP unterstützend begleiten.

Folgende Fragen sollen in diesem Prozess beantwortet werden:

  • Wie kann ein pädagogisch-didaktisches Konzept aussehen?
  • Wie kann es erarbeitet werden?
  • Was ist ein Medienbildungskonzept, ein Medienentwicklungsplan (MEP) und wie kann man diese beiden Instrumente für die eigene Schule einsetzen?
  • Was kann an der Schule mit der Technik gemacht werden?
  • Wie kommt man an eine technische Ausstattung?
  • Wann sollte der Schulträger einbezogen werden?

Als Ergänzung hierzu können Sie den gesamten MEP zusammengefasst zu einer Handreichung herunterladen.

Alle Materialien der Handreichung finden Sie hier kompakt in einer Zip-Datei.

Die Bausteine zur Auswahl:

Baustein 1
Baustein 1
-

Baustein 2
Baustein 2
-

Baustein 3
Baustein 3
-

Baustein 4
Baustein 4

So geht`s – Umgang mit den Bausteinen

Die Medienentwicklungsplanung umfasst ein Medienbildungskonzept mit medienpädagogischer Planung, Ausstattungs- und Fortbildungsplanung.
Schulintern entscheiden Sie über den Umfang und die Tiefe dieser Erarbeitungen. Die 4 modular aufgebauten Bausteine unterstützen Sie dabei, alle drei Aspekte kontinuierlich in Ihrer Planung zu berücksichtigen. Den vorangestellten Leitfragen folgen mögliche Schritte für die eigene schulische Entwicklung, hierzu können Sie die vorgeschlagene Reihenfolge der Aufgaben passend für Ihre Situation variieren. Hier finden sie ein MEP-Praxisbeispiel.

Medienentwicklungsplanung – basierend auf dem Prinzip des Qualitätszirkels

Qualitätszirkel
Qualitätszirkel

Der Qualitätszirkel verdeutlicht die wiederkehrenden Phasen der Medienentwicklungsplanung:

Er setzt sich aus allen Bereichen der Bausteine zusammen und ermöglicht den kontinuierlichen Aufbau und die Weiterentwicklung von Medienkompetenzen im Kollegium und in der pädagogischen Arbeit. Die Mitarbeiter der Steuergruppe sollten das Kollegium angemessen vertreten und gleichzeitig Verantwortung für die Sicherung eines Qualitätsbereichs übernehmen.
Wichtig ist hierbei, dass diese Gruppe verlässlich und kontinuierlich zusammenarbeitet, den Schulträger und das Kollegium beteiligt und Termine selbstständig setzt, um Aufbau und Entwicklung sinnvoll zu steuern. Dabei werden mit Hilfe einfacher Erhebungsmethoden weitere Zielsetzungen, Alternativen oder Lösungsvorschläge erarbeitet sowie präsentiert.