Suche

Filter und Fake-News: Facebook rüstet auf

Nach Instagram nun auch Facebook: Die Plattform will die Story-Funktion, ursprünglich bekannt aus Snapchat, einführen. Neben diesem Unterhaltungs-Update überarbeitet Facebook auch seine Funktion Trending Topics.

In Zukunft sollen über die Facebook-App Fotos und Videos aufgenommen, mit Filtern, Texten oder Zeichnungen bearbeitet und zu einer virtuellen Geschichte zusammengesetzt werden können. Wie bei Snapchat werden die Stories nach 24 Stunden verschwinden. Die Beiträge werden nicht im Newsfeed oder der Timeline erscheinen, sondern direkt mit den Freunden geteilt. Diese können unmittelbar darauf antworten. Aktuell wird das Update bereits in Irland getestet.

 

Ein weiteres Update, das seit einiger Zeit in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Indien verfügbar ist, ist die Funktion Trending Topics. Ähnlich wie bei Twitter werden den Nutzerinnen und Nutzern populäre Themen angezeigt.

 

Ursprünglich wurden die Trending Topics nach den Klickzahlen eines Artikels auf der Plattform selber generiert. Nun werden die Themen sowohl nach der Anzahl der Publisher, die über ein bestimmtes Thema posten, als auch über die Klickzahlen um die Gruppe der Artikel generiert. Damit soll gesichert werden, dass weniger Fake-News verbreitet werden, indem darauf geachtet wird, dass Themen übereinstimmend von verschiedenen Nachrichtendiensten behandelt werden. Nutzer/-innen in der gleichen Region sollen die gleichen Themen sehen.

30.01.2017