Suche

Fachtag zum Thema Jugendsexualität im Internetzeitalter

Wie gehen Jugendliche mit Online-Pornografie um? Wie präsentieren Jugendliche sich selbst im Internet und wie beeinflusst das ihre Beziehungsgestaltung? Wie wirkt sich der Konsum von sexuell expliziten (pornografischen) Bildern und Clips auf das Erleben ihrer Sexualität aus? Und: Was ist denn noch normal? Diese und andere Fragen stehen beim Fachtag Alles schon gesehen? Beziehungen und Sexualität Jugendlicher im Internetzeitalter im Mittelpunkt, der am 15. April in der Alten Aula der Eberhard Karls Universität Tübingen stattfindet. Verschiedene Vorträge und Workshops bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Fachleuten auszutauschen, Vorurteile zu beseitigen und sich mit den Chancen und Risiken, die das Internet für Jugendliche in ihrer sexuellen Entwicklung hat, auseinanderzusetzen.

 

Vormittags werden Prof. Dr. Nicola Döring vom Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) der TU Ilmenau, Diplom-Pädagogin Eva Maria Lohner vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, Diplom-Pädagoge Armin Krohe-Amann vom Verein PfunzKerle e.V. Tübingen und Richard Joos (M.A. der Soziologie, Webredaktion und Onlinemarketing) vortragen. Nachmittags werden neben den bereits genannten Personen Diplom-Pädagogin Gudrun Schäfer, Diplom- Psychologe Clemens Zeller, Grit Heideker (Lehrerin) und Eberhard Wolz von pro familia Tübingen e.V. sowie Diplom-Pädagogin Petra Sartingen von der Tübinger Initiative für Mädchenarbeit e.V. praktische Workshops anbieten.

 

Die Moderation übernimmt die Journalistin Anne Schmidt (SWR). Veranstaltet wird der Fachtag von der Tübinger Initiative für Mädchenarbeit e.V. (TIMA), den Pfunzkerlen e.V. und pro familia Tübingen e.V. Anmeldeschluss ist am 25. März 2016.

 

Hier finden Sie den Programmflyer als PDF zum Download.

17.02.2016