MediaCulture-Online Blog

15.11.2013 | Günther Scheefer | Keine Kommentare

Medienbildung im Geografieunterricht

Wie kaum ein anderes Fach lebt die Geografie von Visualisierung, von Beispielen aus der Realität, die über Medien Eingang in die Klassenzimmer erhalten. Nicht nur Luftbilder, Satellitenaufnahmen und Filme bereichern seit langem den Erkenntnisgewinn in der Geografie, sondern heute auch digitale Geomedien wie interaktive Karten, digitale Globen oder sog. Geografische Informationssysteme (GIS), mit denen sich Daten und Rauminformationen in fast grenzenloser Art und Weise kombinieren lassen.

30.07.2012 | Christine Sattler | Keine Kommentare

Geocaching: Auf Schatzsuche in Lahr

Mittlerweile wundert sich niemand mehr über Menschen, die im Wald, auf öffentlichen Plätzen, unter Parkbänken oder in Hecken die Umgebung absuchen. Geocaching hat sich vom Hobby für Freaks und Nerds zum Volkssport entwickelt. Dass Cachen nicht nur Spaß macht, sondern man dabei auch etwas lernen kann, haben Schülerinnen und Schüler aus Lahr erlebt und ihre Stadt neu kennengelernt.

12.01.2012 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

DVD-Projekt „Stadtentwicklung Stuttgart“

Wussten Sie, dass Anfang der 1920er Jahre auf dem Cannstatter Wasen Postflugzeuge starteten? Der Schorndorfer Flugpionier Paul Strähle führte seinerzeit Linienflüge von Stuttgart nach Konstanz durch. Auf einem solchen Flug entstanden im Jahr 1920 die wohl ältesten Filmaufnahmen der Stuttgarter Innenstadt aus der Luft.

03.11.2011 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Die schönsten Raststätten auf der Datenautobahn Teil 3: suehnekreuz.de

Lokalgeschichte und Heimatforschung gelten gemeinhin als Domänen der Printmedien. Forschungen zu Flurnamen und Kleindenkmalen, zu Sagen und zur Ortsgeschichte werden meist in Büchern und Zeitschriften veröffentlicht. Doch mit dem Projekt suehnekreuz.de wurde eine umfassende Online-Datenbank für historische Steinkreuze in Deutschland und Europa ins Leben gerufen.

21.12.2010 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Dischba – Die digitale Schulbank

Unter der Digitalen Schulbank wird ein integriertes Mediennutzungskonzept verstanden, das Medieneinsatz und Unterrichtsmethoden miteinander verknüpft. Zentral ist die Erschließung von Inhalten mit digitalen Werkzeugen: Text-, Bild-, Ton- und Filmerschließung. Darauf aufbauend kommt als weiteres Element der Vortrag mit Visualisierung hinzu, wobei die Visualisierung, also das Erstellen von Präsentationen, lediglich die Ergänzung zum Vortrag sein soll. Der Einsatz digitaler Medien soll ausdrücklich ein Mittel zum Zweck sein und als selbstverständlicher Bestandteil in den normalen Fachunterricht integriert werden.

13.10.2010 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Neues für das Whiteboard auf der Frankfurter Buchmesse

Digitale Medien gehörten zu den Schwerpunktthemen der Frankfurter Buchmesse 2010 – auch im Bildungsbereich. Im Rahmen des 2006 gestarteten Themenschwerpunkts Zukunft Bildung gab es auch in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen und Produktvorstellungen in Zusammenhang mit E-Learning oder dem Digitalen Klassenzimmer.

13.08.2010 | Jiří Hönes | 1 Kommentar(e)

Google Street View

achdem das Sommerloch in den vergangenen Wochen notdürftig mit Blumenkübel und Internet-Pranger gestopft wurde, dominiert nun plötzlich nur noch ein Thema die Politik- und Medienwelt. Am 10. August kündigte Google an, der Online-Dienst Street View werde bis Ende des Jahres mit zunächst 20 deutschen Städten an den Start gehen. Während Barcelona, New York, Nizza oder Stockholm schon längst verfügbar sind, ging hierzulande ein erneuter Schrei der Empörung durch die Republik – die Sache mit den aufgezeichneten WLAN-Daten ist noch nicht vergessen.