MediaCulture-Online Blog

24.05.2017 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Bleistube: Mit Rap-Texten schwierige Erfahrungen verarbeiten

Der Sozialpädagoge Benjamin Bohnert arbeitet mit Jugendlichen an Rap-Songs und verfolgt dabei einen sprachtherapeutischen Ansatz. In ihren Texten verarbeiten sie Erlebnisse und Erfahrungen, über die sie ansonsten kaum sprechen.

12.04.2017 | Birte Rosink | Keine Kommentare

Smepper führen Interviews mit Migranten und Geflüchteten

Schüler-Medienmentoren des Albeck Gymnasiums in Sulz am Neckar haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Integrationskurses interviewt. Dabei erfuhren sie einiges über deren Migrations- und Fluchtgeschichte und halfen somit, eine Brücke zu Mitmenschen aus anderen Kulturen zu bauen.

12.04.2017 | Stephanie Wössner | Keine Kommentare

Mirrorbuchen – Ein Blog voller Hoffnung und positiver Energie

Vor etwas mehr als einem Jahr ging mit Unterstützung von Franziska Hahn, Referentin am Kreismedienzentrum Buchen und Daniela Allin, Lehrerin an der Zentralen Gewerbeschule Buchen, ein ungewöhnliches Projekt an den Start: der Blog „Mirrorbuchen: Hinter den Kulissen“ – Eindrücke aus einem Camp für Geflohene.

06.02.2017 | Birte Rosink | Keine Kommentare

Handbook Germany – Deutschland-Infos für Zuwanderer

Aufgrund der hohen Anzahl an Zuwanderern in Deutschland seit 2015 steigt der Bedarf an leicht zugänglichen Informationen über das Leben in Deutschland. Für neu in Deutschland ankommende Menschen ist seit 1. Februar 2017 ein neues Internetangebot online. Auf der Seite www.handbookgemany.de erhalten Menschen mit geringen Kenntnissen über Deutschland, die deutsche Kultur und die deutsche Sprache wertvolle Tipps.

21.11.2016 | MediaCulture-Online | Keine Kommentare

Expertenworkshop zur Medienarbeit mit Geflüchteten

Am 24. Oktober 2016 fand in Berlin ein Expertentreffen zum Thema Medienarbeit mit Geflüchteten statt, bei welchem die verschiedenen Methoden und Herangehensweisen vorgestellt sowie Handlungsempfehlungen für die Praxis entwickelt wurden. Vertreterinnen und Vertreter von 24 Projekten aus ganz Deutschland waren schließlich bei dem Workshop dabei.