MediaCulture-Online Blog

03.07.2009 | Ingrid Bounin | Keine Kommentare

Gezwitscher im Klassenzimmer

So muss es sein: Jugendliche erklären uns älteren Semestern einzelne Features des Internet. In diesem Fall hat sich Daniel Leicher eine wirklich anschauliche Erklärung für Twitter einfallen lassen.

26.06.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Wo Beton und Bytes verschmelzen

In Thüringen gibt es einen Minister für Bau, Landesentwicklung und Medien. Toll. Ein echter Aufbaumininster, mit der Maurerkelle in der einen Hand und der Maus in der anderen.

23.06.2009 | Michael Schaller | Keine Kommentare

Ausflug ins Qualitätsfernsehen

Gerade lief auf Phoenix die Sendung „Unter den Linden“ mit dem Thema „Unter Piraten - Wem gehört das geistige Eigentum?“. Prof. Rupert Scholz von der CDU und Dirk Hillbrecht (Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland) waren eingeladen.

22.06.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Endlich im Fernsehen: Superlehrer

Die neue Sat.1 Dokusoap „Die Superlehrer“ (montags, 20.15 Uhr) möchte einerseits „aus perspektivlosen Hartz-IV-Aspiranten engagierte und motivierte Kandidaten für den Arbeitsmarkt“ machen (so schreibt der Sender), andererseits möchte man natürlich auch „die Fetzen“ fliegen sehen. Dennoch sei das ganze „unverfälscht und authentisch“.

16.06.2009 | Michael Schaller | Keine Kommentare

Gelebte Medienkompetenz

„Für immer mehr Jugendliche (und Erwachsene) ist das Netz integraler und selbstverständlicher Bestandteil ihres Alltags.“ So oder ähnlich beginnen viele Texte rund um die Nutzung des Internet. Allzu schnell fokussiert sich der pädagogische Blick dann auf die scheinbar allgegenwärtigen Gefahren, während andere Blickwinkel und Perspektiven verschwimmen oder ganz in den Hintergrund treten.

09.06.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Der Weg des Films in die Schule

Wann haben Sie den letzten Spielfilm gesehen? Gestern? Vorgestern? Im Kino? Im TV? Kein Zweifel: Der Film war das Leitmedium des 20. Jahrhunderts – und er ist trotz Internet auch heute noch Leitmedium. Im Gegensatz zum Umgang mit der Literatur lernt man in der Schule jedoch praktisch nichts darüber, wie man Filme sieht, interpretiert, „liest“. Cineasten und Medienpädagogen fordern deshalb schon lange ein Fach „Film“ in der Schule.

27.05.2009 | Henriette Carle | Keine Kommentare

Medienbildung ausgewogen – Darf's ein bisschen mehr sein?

Die Expertenkommission zur Medienbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat einen Bericht vorgelegt, der sich mit der Medienkompetenz in einer digital geprägten Kultur auseinandersetzt.

23.05.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Mediale Xenophobie

Darf man eine Sendung zeigen, bei der Teenager mit einem „Jetzt mach mal" fremde Babys in die Hand gedrückt bekommen? RTL hat das Format von der BBC übernommen, und von den Grünen über den Medienbeauftragten der Evangelischen Kirche und CDU-Ministerpräsidenten bis hin zum Deutschen Kinderschutzbund schreit es nun: „Oh wie schrecklich! Verbieten!"

19.05.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Testbild kann's besser

Seit Ende Mai läuft auf der ARD die tägliche Serie „Eine für alle - Frauen können's besser" - genauer gesagt: sie läuft nicht, denn die Quote ist miserabel.

14.05.2009 | Constantin Schnell | Keine Kommentare

Und er sprach: „Das ist nicht gut!“

Viele Menschen machen sich zurzeit Gedanken über den richtigen Umgang Jugendlicher mit Medien, Computern und Spielen. Medienpädagogen, Politiker, Hirnforscher, Demoskopen und Psychologen beschäftigen sich hauptberuflich damit und tun ihre Erkenntnisse gerne in den Medien kund. Bestimmte Interviewpartner kommen dabei besonders oft zu Wort, und das liegt möglicherweise nicht nur an ihren Erkenntnissen, sondern auch an der deutlichen Rhetorik.

Treffer 551 bis 560 von 582