Living and Loving: Multimediale Tanzinszenierung

Schulart: Gymnasium

Fächer: Englisch

Teilnehmende: 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse 12

Living and Loving

Living and Loving

Living and Loving

Living and Loving

Die multimediale Theaterinszenierung beweist, dass sowohl im Schulunterricht als auch auf der Theaterbühne eingefahrene Muster kreativ aufgebrochen werden können und der Einsatz verschiedener Medien auf der Bühne eine Bereicherung darstellen kann. Ganz nebenbei verbesserten die Jugendlichen ihre englischen Sprach- und Literaturkenntnisse. Umgesetzt wurden zwölf Theaterszenen von Monty Python-Sketchen über eine Dialogadaption aus dem Film How to lose a guy in ten days bis hin zu von den Schülern selbst gestalteten Beziehungsportraits.

 

Die Ideen für die Szenen kamen von den Schülerinnen und Schülern, realisiert wurden diese dann mit Hilfe der technischen Ausrüstung des damaligen Projektes Medi@Culture-Praxis und dem Know-how der Württembergischen Landesbühne Esslingen. In verschiedenen Workshops in und außerhalb des Klassenzimmers lernten sie, sich auf der Bühne zu bewegen, deutlich zu sprechen und mit Kamera und Computer umzugehen. In den verschiedenen Arbeitsgruppen „Comedy“, „Modern Film“, „Modern Theatre“, „Poems“ , „Novels“ und "Music" wurden Gedichte, Texte und Filme geprüft und ausgewählt. Nach verschiedenen szenischen und medientechnischen Proben wurden die zwölf Theater-Szenen am 28. Juni 2005 auf der Württembergischen Landesbühne mit großem Erfolg aufgeführt.

 

Die Einladungen, Plakate und Programmhefte wurden von einem Schüler gestaltet. Digital erstellte Computeranimationen und Filmbilder, die die Schülerinnen und Schüler in den vorhergehenden Workshops erstellt hatten, ergänzten die schauspielerischen Darbietungen und führten in einer 60 Minuten langen Reise in die Irrungen und Wirrungen des Zwischenmenschlichen. Das Projekt wurde mit dem Hans-Eberhard-Piepho-Preis, der Ideen im kommunikativen Fremdsprachunterricht fördert, ausgezeichnet. Die Preisträger wurden am 29. September 2006 anlässlich eines Kolloquiums zu Ehren von Hans-Eberhard Piepho an der Justus-Liebig-Universität Gießen prämiert.

Szene „Alphabet Soup“

Szene „Leisure“

Szene „Who’s on first“

Zusatzmaterialien

Projektbeschreibung

Flyer

Programmheft

Nachbericht

Verwendete Technik

Fragebogenauswertung

Projektbeteiligte

Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern
www.ohg.es.bw.schule.de

 

Württembergische Landesbühne Esslingen
www.wlb-esslingen.de

 

Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

 

Ingrid Stritzelberger