Schüler-Workshop zum Jugendmedienschutz in Stuttgart

Mi, 18.07.2018 – Schüler-Workshop zum Thema „Hass im Netz (Hatespeech) und was wir dagegen tun können“

 

Auf Hate Speech  stößt man im Netz immer häufiger. Menschen werden wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht, Glaubensrichtung, politischen Einstellung, sexuellen Orientierung oder körperlichen Beeinträchtigung beleidigt, mit Häme überschüttet, zum Teil massiv bedroht und in ihrer Würde verletzt. Menschen gehen mit Hate Speech in nahezu allen Sozialen Netzwerken, in WhatsApp-Gruppen, in Foren oder den Kommentarfunktionen der Medien gegen andere vor. Der Hass richtet sich mal gegen Einzelpersonen , mal gegen Gruppenangehörige oder ganze Gruppen die man gegebenenfalls gar nicht kennt.


Auch Jugendliche sind von Hass im Netz betroffen: Schülerinnen und Schüler oder auch deren Lehrkräfte werden beschimpft oder verunglimpft.
Der Workshop soll Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, eine angemessene Kommunikation im Internet zu pflegen und sich im Umgang mit Hate Speech sicherer zu fühlen. Neben Ursachen und Mechanismen, werden auch die Gesetzeslage und Gegenstrategien im Zusammenhang mit Hate Speech aufgezeigt.


Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Kindermedienland-Programms "101 Schulen" statt.

 

 

  

Datum: 18.07.2018
Zeit: wird noch bekannt gegeben
ReferentIn:
  • Aytekin Celik
Standardpreis: kostenlos
Veranstalter:
Anmeldung: Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung möglich.

Zur Übersicht