Englisch – Grundschule – Bildungsplan 2016

Bild: Pixabay, Lizenz: CC0

Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über die zentralen medienbildnerischen Kompetenzen, die der Bildungsplan 2016 für das Fach Englisch in der Grundschule vorsieht.

Ausgewählte Praxisbeispiele samt Materialien für Ihren Unterricht in diesem Bereich befinden sich am Ende des Beitrags. Zahlreiche weitere Materialien, wertvolle Tipps und direkt umsetzbare Unterrichtsideen finden Sie links im Menü unter Pädagogische Praxis.

Rückblick auf den Bildungsplan 2004 – welche Vorarbeit wurde geleistet?

Im Bildungsplan 2004 sind für den Englischunterricht der Grundschule bereits erste Ansätze für eine Integration der Medienbildung zu finden. So wird „die Begegnung mit kindgemäßen […] authentischen […] Texten und Medien in der Zielsprache“ genannt, die Kindern einen emotionalen und kognitiven Zugang zur Sprache und verschiedenen Lebenswelten bietet (BP 2004, GS, Englisch, S. 69). Durch den Einsatz geeigneter, englischsprachiger Medienprodukte kann die Einstellung der Grundschulkinder gegenüber der englischen Sprache und der Vielfalt an Kulturen in- und außerhalb Europas positiv beeinflusst werden. Als eigene Kompetenz wird die Medienkompetenz in den „Leitgedanken zum Kompetenzerwerb“ des Bildungsplans 2004 jedoch nicht aufgegriffen. Trotzdem findet man unter „Kompetenzen und Inhalte“ medienbildnerische Teilaspekte zur Verbesserung der Sprachlernkompetenz und Lernstrategien. Medien sind als Hilfsmittel für selbstständiges Lernen, insbesondere zur Selbstkontrolle von Aufgaben, vorgesehen. Mit authentischen Materialien sollen erste Hörfertigkeiten und beispielsweise auch das Schreiben kurzer E-Mails erlernt werden.

Zusammenfassend stehen im Englischunterricht der Grundschule im Bildungsplan 2004 das Kennenlernen der Sprache und die Entwicklung erster kommunikativer Fähigkeiten im Zentrum. Die Bereiche „Kommunikation und Kooperation“ und „Produktion und Präsentation“ der Medienbildung wurden bisher jedoch nur teilweise berücksichtigt. Auf Englischlehrerinnen und -lehrer der Grundschule kommen also sowohl bekannte als auch neue Anforderungen im Bereich der Medienbildung zu, die es gilt, in den Unterricht zu integrieren oder vermehrt zu fördern.

Medienkompetenz und Medienbildung im Englischunterricht ab 2016

Bild: Pixabay, Lizenz: CC0

In den ersten Lernjahren der Fremdsprache werden entscheidende Grundlagen für eine lebenslange Auseinandersetzung mit Mehrsprachigkeit und der Vielfalt der Kulturen gelegt. Gemäß der „Leitgedanken zum Kompetenzerwerb“ des Bildungsplanes 2016 zum Fach Englisch bringen Medien authentische Sprachvorbilder ins Klassenzimmer und spielen für die Informationsbeschaffung und beim Präsentieren eine wichtige Rolle (BP 2016, GS, Englisch, S. 3 f.). Beim Umgang mit Medien wird der sinnvolle und verantwortungsbewusste Umgang damit erlernt, gerade auch in Hinblick auf die eigene Lebensgestaltung und Mediennutzung.


Des Weiteren wird auch in den „Didaktischen Hinweisen“ die Bedeutung von Medien erläutert. Im Absatz „Grundschulspezifische Methodik des frühen Fremdsprachenunterrichts“ werden Lehrkräfte darauf hingewiesen, dass neben „besonders spielerische[n] Momenten und musisch-künstlerische[n] Situationen“ auch der „Einsatz vielfältiger Medien“ dazu beiträgt, die Fremdsprache anschaulich, interessant und emotional erlebbar zu vermitteln (S. 7). Damit wird im Sinne des ganzheitlichen Lernens „mit allen Sinnen“ eine Verknüpfung von sprachlichem und außersprachlichem Handeln auch ein affektiver und kreativer Zugang zur Sprache ermöglicht.

Nach oben

Medienbildung in den prozessbezogenen Kompetenzen

Medienbildung in der Grundschule ist in den prozessbezogenen Kompetenzen des Englischunterrichts zu finden. Im Zusammenhang mit der Sprachlernkompetenz (und Sprachlernstrategien) wird den Kindern durch unterschiedliche mediale Zugänge wie z.B. Hörspielen und Videos das Erkunden der neuen Sprache ermöglicht (S. 10).

Nach oben

Medienbildung in den inhaltsbezogenen Kompetenzen

In allen drei Kompetenzbereichen des Englischunterrichts der Grundschule


(1)    kommunikative Fertigkeiten,
(2)    sprachliche Mittel und
(3)    kulturelle Kompetenz,

 

ist die Medienbildung vertreten und leistet somit einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung von Fremdsprachenkenntnissen und Persönlichkeit der Kinder.

Klassen 1/2

Bild: Pixabay, Lizenz: CC0

Authentische, altersgerechte Medien wie z.B. Lieder oder Dialoge in Hörspielform bringen den Schülerinnen und Schülern die Welt der Zielsprache nahe und wecken deren Interesse, sich mit Alltagssituationen und Bräuchen des englischsprachigen Landes auseinanderzusetzen. Zudem sollen über audiovisuelle Medien Sprachvorbilder angeboten und damit neben den kulturellen auch die kommunikativen Fähigkeiten der Kinder weiterentwickelt werden. Durch das Vortragen von „eingeübte[n] Reime[n], Lieder[n] und kleine[n] Sequenzen von Rollenspielen“ werden schon in den Klassen 1 und 2 erste Erfahrungen im medienbildnerischen Bereich „Produktion und Präsentation“ gesammelt (S. 13).

Nach oben

Klassen 3/4

Bild: Pixabay, Lizenz: CC0

In Klasse 3/4 setzen die Kinder „ausgewählte Medien zu Präsentationszwecken“ ein, welche damit auch der Leistungsdifferenzierung dienen (S. 18).


Im Bereich des Leseverstehens und Schreibens sollen Medien beim Erlernen von neuen Wörtern und deren Schriftbild eingesetzt werden. Mit einfachen Hör- und Hörsehverständnisaufgaben wird die Fähigkeit geübt, „Informationen aus einfachen Hörtexten mithilfe von Schlüsselwörtern [zu] entnehmen“ (S. 19).


Das Verstehen von sehr kurzen Texten wie E-Mails bildet eine weitere Fertigkeit der Medienbildung, die im Englischunterricht trainiert werden soll und einen Bezug zur Medienbildung aufweist. E-Learning und Blended Learning stellen zudem moderne und attraktive Möglichkeiten dar, die zum Schreiben motivieren und Begegnungen mit und in der Fremdsprache ermöglichen.

Nach oben

Ausgewählte Praxisbeispiele

Landesbildungsserver: Englisch in der Grundschule/Revision Exercises

Englisch, Klasse 1–4, GS: Die acht kindgerecht dargestellten Wortfelder numbers, colours, classroom words, animals, family, furniture, food und time können mit diesen Online-Übungen im Unterricht oder als Hausaufgabe gefestigt werden.weiterlesen

Landesbildungsserver: Englisch in der Grundschule/Online-Übungen

Englisch, Klasse 1–4, GS: Die Sammlung des Landesbildungsservers mit Onlineübungen zu Grammatik und Wortschatz kann in Übungsphasen im Unterricht oder als Hausaufgabe eingesetzt werden.weiterlesen

Weitere Anregungen für die pädagogische Praxis