Suche

Was blüht denn da so früh?

Der Frühling kommt! Zum Ende des Winters sind die Vorboten des Frühjahrs nicht zu übersehen und zu überhören, die Natur verändert sich. Im Vorfrühling sind in vielen Parks und Gärten, aber auch in der freien Natur die ersten blühenden Pflanzen zu entdecken.

 

Wie ist es möglich, dass sich diese Pflanzen bei oft noch winterlichen Temperaturen entwickeln können? Vom Grundschulbereich bis hin zum Sekundarbereich I werden Naturphänomene, die Vielfalt von Tieren und Pflanzen sowie ihre Angepasstheit an ihren Lebensraum, thematisiert:

Ausgehend von Erkundungen der eigenen Schul- und Wohnumgebung können die Schülerinnen und Schüler die Naturphänomene des Frühlings entdecken und die Frühlingsboten benennen.

Zunehmend werden die Techniken der Naturbeobachtung und Dokumentation erweitert: Zeichnen einer bereitgestellten Pflanze bedeutet Sehen lernen.

 

Durch regelmäßiges Aufsuchen eines Lebensraums in näherer Schulumgebung können die Entwicklungen fotografisch festgehalten und die Veränderungen beschrieben werden.

 

Mutmaßungen und selbst entwickelte Experimente schließen sich an: die Bedeutung des Lichts für das Wachstum der Pflanze, Temperatur und Tageslänge, das Kleinklima des Standortes, Bedeutung der Speicherorgane Knolle und Zwiebel, Vermehrung

 

Zur Vorbereitung oder Vertiefung finden Sie in Ihrem Medienzentrum ein breit angelegtes multimediales Angebot zum Thema Frühling:

Tiere und Pflanzen im Frühling, Animationen zum Grundwissen über Pflanzen,  Experimente, Volkslieder, klassische Musik (Vivaldi), Gedichte und vieles mehr.

 

Direkt zur Medienliste...

14.02.2018