Suche

Differenzieren mit Medien im Sachunterricht

Individualisiertes Lernen ist fester Bestandteil im Sachunterricht in den Grundschulen. Mit den digitalen SESAM-Medien können ganz einfach individuelle Lernsituationen vorbereitet werden.

Individualisiertes Lernen ist fester Bestandteil im Sachunterricht in den Grundschulen. Mit den digitalen SESAM-Medien können ganz einfach individuelle Lernsituationen vorbereitet werden.

 

Die passenden Medien können entweder über das Teilen einer Merkliste oder ganz herkömmlich durch das Speichern der Medien auf einem beliebigen Verzeichnis den Lernenden zur Verfügung gestellt werden. Sie wollen das gleich ausprobieren? Kein Problem: Hier ein paar Medienvorschläge für den Sachunterricht an der Grundschule!

 

Weitere Informationen und Unterrichtsideen für die Grundschule finden Sie hier.

 

 

Auf einem Ökobauernhof

 

Es ist Wochenmarkt – an einem Gemüsestand bieten Händler verschiedene Erzeugnisse aus ökologischem Landbau an. Auf einem Ökobauernhof werden ökologischer Ackerbau, umweltgerechte Schädlingsbekämpfung und ökologische Viehwirtschaft an Einzelbeispielen gezeigt und vom Ökolandwirt mithilfe von Live-Aufnahmen und Animationen anschaulich erläutert. Weitere Merkmale ökologischer Landwirtschaft werden thematisiert, wie beispielsweise die Verarbeitung von Ökolebensmitteln auf dem Hof selbst und der Verkauf im Hofladen, auf dem Wochenmarkt, per Internet oder im Abonnenten-Lieferservice. Zahlreiche Schaubilder und Texttafeln ergänzen das Filmmaterial.

 

Vorschlag für den Unterricht: Durch die Darbietung einzelner Filmclips mit dazugehörigem Arbeitsmaterial, können Schülerinnen und Schüler selbstständig die Lerninhalte erkunden. Die interaktiven Arbeitsblätter werden am Computer bearbeitet. Alle weiteren Arbeitsmaterialien können sowohl digital als auch in ausgedruckter Form im Unterricht bereitgestellt werden – so ist es möglich, auf die individuelle Situation in der Klasse einzugehen. Als Abschluss der Einheit bietet sich ein Besuch auf einem Bauernhof an, bei dem die Schüler wichtige Erkenntnisse filmisch festhalten können.

 

 

Erneuerbare Energien

 

Der Film stellt regenerative Energien vor und sensibilisiert für einen bewussten Umgang mit Energie und Ressourcen. Es wird der Frage nachgegangen, was ein Kraftwerk ist. Der Unterschied zwischen fossilen und erneuerbaren Energien sowie deren Vor- und Nachteile werden erklärt. Das Medium stellt die erneuerbaren Energien und ihre Nutzung dar. Ein Kapitel widmet sich der Ressourcenschonung und dem Energiesparen. Am Ende stehen Tipps, wie jeder einzelne im Haushalt oder in der Schule Energie sparen kann.

 

Vorschlag für den Unterricht: Durch die übersichtliche Gliederung der Lerninhalte in einzelne Kapitel eignet sich dieses Medium zum individuellen Erarbeiten der Thematik. Arbeitsblätter dienen der Sicherung des Gelernten. Zudem stehen interaktive Arbeitsmaterialien zur Verfügung, die zum Beispiel an Laptops im Klassenraum dargeboten werden können. Weiterführende Links animieren zum selbstständigen Recherchieren. Zur Darstellung der Ergebnisse ist eine Fotoausstellung im Schulhaus denkbar.

 

 

Herr Meier und der ökologische Fußabdruck

 

Herr Meier lebt zufrieden in seinem Haus. Der Kühlschrank ist voll, der Fernseher läuft und der Abfall wird jede Woche von der Müllabfuhr abgeholt. Ohne es zu wissen, erzeugt Herr Meier einen großen „ökologischen Fußabdruck“. Damit ist die Fläche der Erde gemeint, die zur Herstellung, Verarbeitung und zum Transport von Gütern, zur Erzeugung von Energie und zum Abbau von Abfällen und Schad-stoffen die für eine Person gebraucht wird. Da viele Menschen einen ebenso großen ökologischen Fußabdruck haben wie Herr Meier, werden die Ressourcen schneller abgebaut als sie sich regenerieren können.

 

Vorschlag für den Unterricht: Der Film verdeutlicht auf kindgerechte Weise ökologische Zusammenhänge von Ressourcen und Verbrauch. Einfache Animationen und klare Beispiele unterstützen das Verständnis dieses komplexen Themenfeldes. Eine Weiterarbeit in Form von Internetrecherchen zu einzelnen Themenaspekten ist denkbar. Ergebnisse können beispielsweise mit der App „Book Creator“ dargestellt werden. Das Begleitmaterial bietet für den Lehrer Hintergrundinformationen und ist hilfreich für die Unterrichtsvorbereitung.

 

 

Licht & Schatten

 

Enthalten sind 5 Filme zum Thema Spiel von Licht und Schatten. Die Trickfigur "Professor Lunatus" zeigt die Lichtvielfalt unserer Welt. Vier Kinder experimentieren in einer Hobby-Werkstatt mit Licht und Schatten. Es wird der Unterschied zwischen kaltem und warmen Licht erklärt und künstliche sowie natürliche Lichtquellen gezeigt. Professor Lunatus erklärt, was ein Schatten ist, wie er entsteht und warum er seine Größe verändern kann. Abschließend wird gezeigt, dass ein Gegenstand unabhängig von seiner räumlichen Form stets einen flächigen Schatten beschreibt. Das Phänomen des Regenbogens wird mithilfe einer Computeranimation erklärt.

 

Vorschlag für den Unterricht: Das Filmmaterial enthält zahlreiche praktische Anregungen zum Spielen und Forschen. Durch die übersichtliche Gestaltung des Mediums können die Kinder auch selbstständig und im individuellen Tempo lernen. Eine Darbietung der verschiedenen Themenfelder an Stationen, die mit einem Laptop ausgestattet sind, um das Filmmaterial zu betrachten und die nötigen Dinge für die jeweils passenden Versuche, ist denkbar. Die entsprechenden Arbeitsblätter sichern das Gelernte.

 

 

Plastikmüll

 

Am Beispiel eines Familieneinkaufs wird gezeigt, wie viel Plastik verwendet wird. Zwei Kinder gehen auf die Suche nach Plastikgegenständen im Haushalt. Die Mülltrennung in Deutschland wird beschrieben und wie der Kunststoff Plastik hergestellt und der Plastikmüll nach der Entsorgung zur Wiederverwendung vorbereitet wird. Der Plastikmüll gelangt in die Meere und Ozeane und belastet die Umwelt. Anhand einer animierten Karte wird verdeutlicht, wie viel Plastik sich in unseren Meeren befindet. Gefahren für Mensch und Tier durch Plastikmüll in Meeren und in der Natur werden erläutert. Ein Überblick über die Möglichkeiten zur Vermeidung von Plastikmüll wird gegeben.

 

Vorschlag für den Unterricht: Kurze Filmclips, die sich den verschiedenen Themenfeldern widmen, können den Schülern beispielsweise an Laptops im Klassenraum zur Verfügung gestellt werden. Der Film gibt viele Anregungen zum selber Forschen und Nachdenken. Arbeitsmaterialien in digitaler oder ausgedruckter Form können im Klassenraum bereitgestellt werden. So ist es möglich, auf die individuelle Situation in der Klasse einzugehen. Interaktive Lernmodule bieten weitere Möglichkeiten der Binnendifferenzierung.

 

 

23.10.2017