Medienliste: Religionen - Christentum

Foto: © 1980 LMZ-BW/Hecker, Bild-Nr. LMZ308971

Die Medienbeispiele wurden von den zuständigen Fachkommissionen der Medienbegutachtung gesichtet und für den schulischen Einsatz empfohlen.

Diese Medien erscheinen in der SESAM-Mediathek mit dem orangefarbenen Daumensymbol.

 

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.

2000 Jahre Christentum 1 - Von den Anfängen bis zum Mittelalter

ca. 220 min f DVD-Video D 2007

 

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so sehr geprägt wie das Christentum. In dokumentarischen und nachgestellten Episoden wird hier im ersten Teil die wechselvolle Geschichte von seinen Anfängen im Jahr Null bis zum Mittelalter aufgezeigt. Gibt es tatsächlich biblische Ereignisse, die sich historisch belegen lassen? Mit Computeranimation, realen Spielszenen, Trickbauten und Originalschauplätzen wurde die Geschichte wieder zum Leben erweckt.

Zusatzmaterial: Artikel aus P.M. Magazin: "Die Geburt des Christentums"

 

Adressaten: A(6-10)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Bildungsstandards 2004: HS/WRS: BS9; RS: BS6, BS8, BS10; GY: BS6, BS8

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS9; GY: BS6, BS8

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

2000 Jahre Christentum 2 - Vom Mittelalter bis zur Neuzeit

ca. 215 min f DVD-Video D 2007

 

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so sehr geprägt wie das Christentum. Die Folgen visualisieren den Übergang zwischen Mittelalter und Neuzeit. Die Renaissance verändert das mittelalterliche Weltbild: Der Mensch steht nun im Mittelpunkt, die Naturwissenschaften etablieren sich. Die Reformation und die Gegenreformation führen zu Religionskriegen in Europa. Amerika wird entdeckt und erobert.

Zusatzmaterial: Artikel aus P.M. Magazin: "Der dramatische Weg zur Weltreligion".

 

Adressaten: A(7-10)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Bildungsstandards 2004: HS/WRS: BS9; RS: BS6, BS8, BS10; GY: BS6, BS8

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS9; GY: BS6, BS8

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

1, 2, 3 des Christentums

ca. 36 min f DVD-Video D 2012

 

Christentum - was ist das eigentlich? Wer ist Gott? Wer ist Jesus? Was hat es mit Tod und Auferstehung auf sich? Und was ist das eigentlich, Heiliger Geist? Dieser Film vermittelt Basisinformationen zum Thema Christentum.

Zusatzmaterial: 7 Arbeitsblätter (PDF/Word); Vorschlag zur Unterrichtsplanung; 4 Filmkommentare/Filmtexte; Begleitheft; Internet-Links.

 

Adressaten: A(7-10)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Der Film ist in vier kompakte 8 - 11minütige Kapitel aufgeteilt. Im Interviewstil führt eine Schülerin durch die Kapitel und entwickelt im Gespräch mit einem Priester verständliche Antworten auf zentrale Fragen des christlichen Glaubens. Beide Protagonisten sind sympathisch und glaubwürdig. Die einzelnen Sequenzen eignen sich gut als Einstieg für eine Unterrichtsstunde; bieten jedoch so viele Informationen, die anschließend aufgearbeitet und vertieft werden müssen. Arbeitsmaterialen sind vorhanden; müssen gegebenenfalls ergänzt werden. Das Medium eignet sich auch gut für den Einsatz im Firm- und Konfirmandenunterricht.

 

Bildungsstandards 2004: SO: HS; HS/WRS: BS9, BS10; RS: BS8, BS10; GY: BS8, BS10

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS9, BS10; GY:BS8, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das frühe Christentum [Fassung 2013]

DVD-ROM D 2013

 

Das Medium ermöglicht Einblicke in die Entstehung und Ausbreitung des christlichen Glaubens. Die Glaubensgemeinschaft der Christen hat sich in den ersten vier Jahrhunderten ihres Bestehens von einer verfolgten Minderheit zur Staatskirche entwickelt. Der Aufstieg der neuen Religion ist von Anfang an eng verknüpft mit der Geschichte des Römischen Weltreichs. Die christliche Botschaft der Nächstenliebe hat ihre Anziehungskraft vor allem im Herrschaftsgebiet der Römer entfaltet. Das Christentum wurde vom römischen Staat zunächst toleriert, später bekämpft, dann offiziell anerkannt und schließlich zur Staatsreligion erhoben. Inhalt: 23 Bilder; Erläuterungen zu den Bildern; 4 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; Sachinformationen; didaktisch-methodische Aufbereitung; Lernzielanalyse; Glossar.

 

Adressaten: A(5-13)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre; Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Geschichte

 

Didaktische Hinweise: Die Sammlung zur römischen Geschichte liefert Material, das geeignet ist zur Ergänzung des Schulbuchs sowohl in der Sachinformation als auch im Bildmaterial. Die knapp gehaltenen Arbeitsblätter bieten sinnvolle Arbeitsaufträge, die es erlauben einen Überblick über die angesprochenen Themen zu gewinnen; sie bewegen sich auf dem Niveau der Anfängerklassen in Geschichte. Das inhaltliche Niveau des Sachinformationsteils erlaubt den Schülerinnen und Schülern die selbstständige Auseinandersetzung mit den dargebotenen Themen (zur Vorbereitung eines Referates oder bei besonderem Interesse).

 

Bildungsstandards 2004: RS: BS10; GY: BS10, KS

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS6, BS10; GY: BS6, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Judentum; Christentum; Islam

ca. 240 min f DVD-Video D 1999

 

JUDENTUM (60 min): Zahlenmäßig eine kleine Gemeinschaft ist das Judentum geistig, kulturell und wirtschaftlich eine Großmacht und eine Weltreligion ganz eigener Art. Sie bildet eine Schicksalsgemeinschaft, geformt aus Volk, Land und Religion. Mit ihr schloss der Gott Israels einen Bund, der die Verpflichtung bedeutet, sein auserwähltes Volk zu sein. Diese Besonderheit führt zu Konflikten sowohl unter den verschiedenen Gruppierungen der Juden selbst als auch mit den arabischen Bewohnern Palästinas.

CHRISTENTUM (60 min): Feier des Glaubens und soziales Engagement waren die christlichen Grundkonstanten. Im Mittelalter verabschiedete sich die kollegial-ökumenische Kirche in eine absolutistisch-monarchische Kirchenkonzeption. Die heutige Globalisierung stellt die Geltungsansprüche eines europäisch-geprägten Christentums in Frage.

ISLAM (60 min): Auf fünf Grundpfeilern ruht das Haus des Islam: Glaubensbekenntnis, Gebet, Almosen, Fasten und die große Wallfahrt nach Mekka. Neben dem Koran steht als gleichberechtigte Autorität die Tradition, zu der auch das islamische Recht, die Scharia, zählt. Hans Küng plädiert innerhalb des Islam wie auch zwischen den verschiedenen Religionen für "Brückenbauer", um ein Überleben der Welt zu sichern.

 

Adressaten: A(9-13)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Bildungsstandards 2004: RS: BS10; GY:KS

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Von Jesus zu Christus; Fesseln der Macht, Folgen 1 – 2

ca. 90 min f DVD-Video D 1999

 

Die beiden ersten Folgen zeichnen nach, wie die Frohe Botschaft, die den gekreuzigten jüdischen Wanderprediger Jesus als den auferstandenen Christus interpretiert, im gesamten Römischen Reich verbreitet wird und viele Anhänger findet. Die frühen Christen sind jedoch Verfolgungen ausgesetzt, die erst mit der Konstantinischen Wende beendet sind: Das Christentum ist nun Staatsreligion. Auf Konzilien wird nach der Einheit der neuen Kirche gestrebt.

Zusatzmaterial: Stichwortverzeichnis (121 Schlagworte); zwei animierte Landkarten.

 

Adressaten: A(6-13)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Bildungsstandards 2004: HS/WRS: BS9; RS: BS8,BS8; GY: BS6, KS

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS6, BS9; GY:BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Orthodoxe Christen - Eine griechisch-orthodoxe Gemeinde in Deutschland

ca. 16 min f DVD-Video D 2007

 

Der Film begleitet die griechisch-orthodoxe Gemeinde in München, die die größte Auslandsgemeinde dieser Kirche in Europa ist, durch das Kirchenjahr. So erhält man einen Einblick in die Welt der Feiern und Symbole des östlichen Ritus. Gleichzeitig verdeutlicht die Dokumentation, was die orthodoxen Christen von anderen Christen unterscheidet.

Zusatzmaterial: Arbeitsblatt (PDF); Vorschlag zur Unterrichtsplanung; Begleitheft; Internet-Links.

 

Adressaten: A(5-6)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Der Film gewährt Einblicke in das Gemeindeleben der griechisch-orthodoxen Gemeinde in München. Insbesondere die kurze Dokumentation einer Erwachsenentaufe und die Sequenzen zu den Feiern der Kar- und Ostertage sind als Impulse für eine vertiefende Weiterarbeit geeignet, z.B. um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Konfessionen festzustellen. Außerdem bietet es sich an, Funktion und Rolle des orthodoxen Geistlichen zu reflektieren.

 

Bildungsstandards 2016: Sek1:BS6; GY:BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Christen leben in verschiedenen Konfessionen - Katholisch – Evangelisch

ca. 31 min f DVD-Video D 2009

 

In acht Kapiteln werden konfessionelle Merkmale erläutert bzw. ins Bild gesetzt, die Verbindendes und Unterschiedliches zwischen evangelisch und katholisch ausmachen: Gemeinsames (Bibel, Feiertage, Glaubensbekenntnis, Vaterunser, Taufe) - Ähnliches (Messe, Gottesdienst, Pfarrer) - Unterschiedliches (Papst, Maria, Heilige) - Erstkommunion - In einer ev. Kirche - In einer kath. Kirche - Tetzel - Thesenanschlag.

Zusatzmaterial: Interaktives Quiz; Arbeitsblätter.

 

Adressaten:  A(3-4)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die Filmkapitel können als erste, kurze Impulse genutzt werden, die Gemeinsamkeiten und die Besonderheiten der evangelischen und katholischen Kirche festzustellen und die gelebte Glaubenspraxis vor Ort zu erkunden. Auch die Arbeitsblätter des ROM-Teils leisten dazu ihren Beitrag. Für eine genaue Erarbeitung einzelner Themen (z.B. Thesenanschlag, Reformation) sind weitere Informationen und Arbeitsanregungen notwendig.

 

Bildungsstandards 2004: GS:BS4

Bildungsstandards 2016: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wohin gehen wir, wenn wir sterben?

ca. 15 min f DVD-Video D 2004

 

Berliner Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren stellen sich den Fragen, was wohl passiert, wenn man stirbt. Gibt es ein Jenseits, kommt ein Engel, um die Seele zu holen, und wie ist es im Paradies? Die Antworten der Kinder geben tiefe Einblicke in ihre Vorstellungswelt, die weniger von Angst geprägt zu sein scheint als die der Erwachsenen.

Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; Infoblätter; Didaktisch-methodische Tipps; Medientipps; Linkliste; Szenenbilder; Unterrichtsvorschläge; Making of.

 

Adressaten:       A(3-10)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die Interviews mit den Kindern regen direkt zu eigenen Stellungnahmen an, weil sie ohne Erwachsenenkommentare auskommen. Die Ausstattung mit Arbeitsmaterialien ist reichhaltig und bietet vielseitige Verwendungsmöglichkeiten.

 

Bildungsstandards 2004: GS: BS4; SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS10; GY:BS10

Bildungsstandards 2016: GS: BS4; Sek1: BS9

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das Neue Testament

ca. 61 min sw+f DVD Video D 2006

 

Das Neue Testament ist Grundlage des christlichen Glaubens und Zeugnis der Offenbarung Gottes. Das Medium stellt Filme und Materialien zusammen, die den Aufbau und die Schriften des Neuen Testaments näher bringen. Kenntnisse über die Zusammenstellung und Entstehung der Bücher des Neuen Testaments sollen dazu beitragen, dass Verständnis für die Texte und Zugänge zu deren Interpretation geweckt werden. Weitere Filmsequenzen, Grafiken, Texte und Arbeitsmaterialien beziehen sich auf die insgesamt 27 Schriften des Neuen Testaments: 5 Geschichtsbücher, 21 Briefe und die Apokalypse.

 

Adressaten: A(7-10)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die Filme und Materialien tragen viele unterschiedliche Informationen zur Entstehung des Neuen Testaments zusammen; dabei finden auch zeitgeschichtliche Zusammenhänge und die geographische Ausbreitung des Christentums Berücksichtigung. Der ROM-Teil bietet darauf abgestimmte Arbeitsblätter, Grafiken und Hintergrundtexte. Damit ergeben sich vielfältige Arbeits- und Erschließungsmöglichkeiten, die auch hinsichtlich ihrer inhaltlichen Intensität variieren.

 

Bildungsstandards 2004: RS: BS8, BS10

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS6; GY: BS6, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

BasisBibel: Die 4 Evangelien

DVD-ROM D 2009

 

Die DVD-ROM enthält die wortgetreue Übersetzung der 4 Evangelien, 120 Fotos, Landkarten und Zeichnungen. Dazu gibt es über 770 Personen-, Wort- und Sacherklärungen. Die 4 Evangelien sind auch als Hörbibel enthalten.

 

Adressaten: A(1-13)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Zum ersten Mal eine neue Bibelübersetzung, die nicht nur sowohl gedruckt als auch in digitaler Form erscheint, sondern auch auf Lese- und Rezeptionsgewohnheiten der Internet-Generation eingeht: kurze, verständliche Sätze, die auch auf mobile Displays passen. Die DVD-ROM bietet für Menschen von heute die notwendigen Zusatzinformationen zum Verständnis der biblischen Botschaft: "Wie sah ein Haus zur Zeit Jesu aus ?" oder "Was ist ein Schriftgelehrter ?" sind Fragen, die sich mit nur wenigen Klicks bequem mit eingearbeiteten Bildern und Lexikonartikeln klären lassen - ein ideales multimediales Rechercheinstrument für unterrichtliche Zwecke. Das Produkt integriert eine praktische Druckfunktion und die direkte Anbindung an das gleichnamige Internetportal, das zur interaktiven Online-Auseinandersetzung mit biblischen Texten anregt (z.B. Diskussion der aktuellen Übersetzungsarbeit).

 

Bildungsstandards 2004: SO: GS, HS; HS/WRS: BS6, BS10; RS: BS6; GY: BS6, BS10

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS6, BS9; GY: BS6, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jesus von Nazareth, Teil 1 – 3

ca. 135 min f DVD-Video UK 2001

 

Der Film zeigt, wo Jesus vermutlich geboren wurde, welche Spiele er als Kind wohl gespielt hat und wie das Haus ausgesehen haben könnte, in dem er lebte. Jesus antwortet auf das Unbehagen und die Hoffnungen der Juden seiner Zeit. Doch er passt nicht wirklich in das Bild des erwarteten Messias. Denn dieser sollte eine Armee von Kämpfern um sich versammeln, stattdessen schart Jesus eine Truppe zusammengewürfelter, einfacher Menschen um sich. Er lebt auch nicht in den Höhlen der Rebellen, sondern schlägt sein Lager im Fischerdorf Kapernaum auf, wo seine Anhänger leben. Die letzten schicksalhaften Tage im Leben Jesu stehen im Mittelpunkt des dritten Teils.

 

Adressaten: A(11-13)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die dreiteilige Dokumentarfilmreihe (mit Sequenzierung und Kapitelauswahl) bezieht den aktuellen Erkenntnisstand wissenschaftlicher Forschung in unterschiedlichen Disziplinen betont mit ein. Mit Hilfe aufwändiger Computergrafiken, Interviews beteiligter Wissenschaftler und Filmdokumenten zum Alltagsleben in Palästina und Israel entsteht eine detailreiche Rekonstruktion einer Biographie, die immer wieder in Beziehung gebracht wird zu Texten aus dem Neuen Testament. Die Extra-Themen (Historisch-politische Situation zur Zeit Jesu / Jesus-Bilder/ Opfertod Jesu), Szenenbilder aus den Filmen, die 14 Materialblätter mit weiterführenden Informationen, die Arbeitsblätter für Schülerinnen und Schüler incl. Lösungsblätter und die beiden Unterrichtsvorschläge bieten vielfältiges und qualifiziertes Material, das sich zur Vorbereitung und Durchführung einzelner Unterrichtssequenzen eignet, das aber auch Schülerinnen und Schüler gut als "Pool" zur selbständigen Erarbeitung zur Verfügung gestellt werden kann.

 

Bildungsstandards 2004: GY: KS

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS10; GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jesus der Christus

ca. 39 min f DVD-Video D 2007

 

Das Neue Testament überliefert uns die Berichte und Zeugnisse vom Leben und Wirken Jesu Christi. Mit dem Titel "Christus" bekennen wir den "Gesalbten des Herrn", den "Messias", den bereits das Volk Israel als denjenigen erwartet hat, der das Heil Gottes verwirklicht. In Jesus Christus begegnet uns Christen die Botschaft vom Reich Gottes als Zusage und Herausforderung zur Nachfolge. Der Film veranschaulicht den biblischen Befund und die Wirkungsgeschichte, die uns Jesus von Nazareth als Christus bekennen lässt und schlägt damit einen Bogen zum Verständnis des christlichen Glaubensbekenntnisses.

 

Adressaten: A(8-10)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Der Film vermittelt in knappen, zusammenfassenden Film- und Wortbeiträgen grundlegende Informationen über die Umwelt Israels zur Zeit Jesu (2:20 Min.), seine Lehre und die Botschaft vom Reich Gottes (4:10 Min.), über Tod und Auferstehung (4:20 Min.) und schließlich über die Entstehung des Bekenntnisses zu Jesus als dem Sohn Gottes (1:40 Min.). Die Arbeitsblätter bieten Hilfen, diese Informationen vertiefend und weiterführend zu bearbeiten. Dabei geht es vorwiegend darum, die Entwicklung der christlichen Glaubensüberlieferung nachzuvollziehen.

 

Bildungsstandards 2004: HS/WRS: BS10; RS: BS8

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS9; GY: BS8

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wer war Jesus

ca. 29 min f DVD-Video D 2014

 

Lange Haare, Bart und hagerer Körper – dieses Bild von Jesus hat sich über die Zeit verewigt. Ob er wirklich so aussah, weiß niemand. Belegt ist nur: Jesus hat es gegeben. Wie konnte die Botschaft dieses Mannes ihn über 2000 Jahre überleben? Ein zentraler Punkt ist die Gottes- und Menschenliebe. Wie ist dieser Glaube heute lebendig?

 

Adressaten: A(8-13)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die mit reenactments und animierten Computergrafiken abwechslungsreich angereicherte Dokumentation stellt die Fragen nach Jesus für Zielgruppen mit einem historischen Distanzbewusstsein, dürfte also eher ab Mittelstufe sinnvoll sein. Hier kann sie ihre fundierte Wirkung entfalten, auch mithilfe von Einschätzungen seriöser Bibelwissenschaft im Interview auf dem gegenwärtigen (2014) Stand der Forschung. Auch religionspädagogisch ist der mehrfach geleistete Blick auf die Wirkungsstätten des Wanderpredigers im heutigen Israel / Palästina gerade auch mit Blick auf die erstaunliche Wirkungsgeschichte mehr als angebracht. Erfreulich: über das rein historisch-kritische hinaus bringen die Experten an geeigneten Stellen die systematisch-theologische Perspektive mit ein. Eben diese der weltanschaulichen Bedeutung wird auch im Begleitheft (es enthält sinnvolle weiterführende Arbeitsanregungen) pointiert, was eine hilfreiche Konzentration aufs Wesentliche erlaubt. Dem vom ZDF bereitgestellten Online-Portal mit Mediathek-Charakter (http://godscloud.zdf.de) ist eine lange Lebensdauer zu wünschen. Ermöglicht es doch mit den Filmclips, aus denen der Hauptfilm der DVD (nicht ganz deckungsgleich) zusammengestellt ist, individuelle und kompetenzorientierte Schülerinnen- und Schülerarbeit.

 

Bildungsstandards 2004: SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS10; GY: BS10; KS

Bildungsstandards 2016: Sek 1: BS9, BS10; GY: BS10, BS12

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Ostern und Pfingsten

ca. 17 min f DVD-Video D 2009

 

Das Feiern von Festen ist für Kinder und Jugendliche ein fester Bestandteil ihres Jahresablaufs und gehört zu ihrem Leben dazu. Durch den Traditionsabbruch in der Gesellschaft sowie die Verselbständigung von Festmotiven und ihrer Vermarktung können aber viele mit dem eigentlichen Sinn der Feste nichts mehr anfangen, stehen diesen Inhalten fern und verbinden nur noch Ferien, Familientreffen oder Geschenke damit. Dabei verdichten sich gerade im Kirchenjahr die Grunddaten christlichen Glaubens. Die DVD will einen Beitrag dazu leisten, diesem Traditionsabbruch entgegenzuwirken und die lebensweltliche Relevanz der Erfahrungen, die sich in den Bräuchen und Symbolen des Kirchenjahres verdichtet haben, aufzeigen.

Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; Didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien.

 

Adressaten: A(5-9)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Das dokumentarische Medium will in zwei Kurzfilmen die lebensweltliche Relevanz der Oster- und Pfingstzeit, die sich in Feiern, Bräuchen und Symbolen des Kirchenjahres verdichtet haben, auch für Jugendliche aufweisen. Die Aktion "7 Wochen ohne“ genauso wie Bilder von einem Jugendkreuzweg werden als Möglichkeit von Jugendlichen aufgewiesen, diese Zeit persönlich und in der Gemeinde zu gestalten. Die Bedeutung von liturgischen Handlungen, Symbolen und Brauchtum wie Palmesel, Abendmahl, Kreuz, Osterkerze wird auf dem Hintergrund der biblischen Heilsgeschichte erläutert. Was über einen besonderen Pfingstgottesdienst in einem Frankfurter Kino berichtet wird, der vor allem Menschen ansprechen soll, die sonst nicht in die Kirche gehen, zeigt eher junge Erwachsene in Aktion, wobei jedoch ein aktueller Zugang zu "Gott in der dritten Dimension“ dieses eher unanschaulichen Festes deutlich wird. Das Medium ist ein guter Zugang für in christlicher Tradition nicht Bewanderte zu Ostern und Pfingsten. Im DVD-ROM-Teil stehen Arbeitsblätter, didaktische Hinweise und ergänzende Unterrichtsmaterialien wie zum Beispiel neue und ältere Kirchenlieder mit alternativer Chorfassung / Instrumentalbegleitung zum Mitsingen zur Verfügung.

 

Bildungsstandards 2004: SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS6

Bildungsstandards 2016: Sek1: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Christliche Feste - Feiertage im Kirchenjahr

ca. 25 min f DVD-Video D 2013

 

Das kirchliche Jahr besteht aus großen Festen wie Weihnachten und Ostern, sowie einzelnen Feiertagen im Jahreslauf. Dieser Festkalender des Kirchenjahres hält die Kirchen zusammen. Bei allen Unterschieden bilden die christlichen Feste eine Basis, die in unserer Gesellschaft wichtig ist. Das Kirchenjahr deckt zahlreiche Facetten des menschlichen Lebens und der Gefühle des Menschen ab: Dankbarkeit und Einkehr, Freude und Trauer, Tod und Leben. Denn all das hat seine Zeit im Kirchenjahr.

Zusatzmaterial: 16 Bilder; 11 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung (PDF); Ergänzendes Unterrichtsmaterial (6 S.); Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Testaufgaben; 5 interaktive Arbeitsblätter; 1 Folie; Glossar (1 S.); Internet-Links; 20 Testaufgaben Multiple Choice (PDF); Filmtexte (de, en, tr).

 

Adressaten: A(3-6)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Obwohl zu den gezeigten Festen passendes dokumentarisches Bildmaterial gezeigt wird, ist der dazugehörige Ton ausgeblendet. So konzentriert sich der Erklärfilm ausschließlich auf den eingesprochenen Audiokommentar (der durchaus noch etwas altersgemäßer hätte ausfallen können), was die Lehrabsicht unterstreicht. Die kulturübergreifende gesellschaftliche Prägung durch den christlichen Festkalender soll nicht nur hierzulande unterstrichen werden, was dessen Bedeutung über den konfessionellen Religionsunterricht hinaus herausstellt. Die Darstellung des Leidens Jesu mithilfe eines lokalen Passionsspieles geht nicht sehr sorgsam mit der jüdischen Verwurzelung des christlichen Glaubens um, wie auch die Herkunft mancher Feste aus dem jüdischen Festkalender (erforderlicher Bildungsstandard Kl. 6 Gymnasium) verschwiegen wird. Auch der Sonntag als regelmäßiger Feiertag gehört zum Thema, wie der Ansatz von Anfang an bemüht ist, den Sinn des christlichen Feierns aus allgemeinen menschlichen Bedürfnissen heraus begreiflich zu machen. Eine sinnvolle Kapiteleinteilung unterstützt den Einsatz im Unterricht. Die kreisförmige Schemazeichnung des Kirchenjahres gibt die Ordnung und Abfolge der Festzeiten vor - damit wird ein nützlicher unterrichtlicher Lernanlass gesetzt. Die türkische Tonspur erlaubt einen Kontakt zu Migrantenkulturen und kann als konservativ ausgerichtetes Signal des Integrationswillens einer sich christlich verstehenden Mehrheitskultur verstanden werden. Das Arbeitsmaterial ist angemessen wissensorientiert. Mit Dateien für das Interactive Whiteboard können Feste, Symbole, Farben des Kirchenjahres trainiert werden.

 

Bildungsstandards 2004: GS: BS4; SO: GS; HS/WRS: BS6; RS: BS6; GY:BS6

Bildungsstandards 2016: GS: BS4; Sek1: BS6; GY:BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Weihnachten

ca. 59 min f DVD-Video D 2005

 

Was hat es mit dem besonderen Gespür für Frieden auf sich, das sich an Weihnachten deutlich artikuliert? Was kommt in den Bräuchen zum Ausdruck? Was ist der Sinn dieses Festes? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieses Medium. Durch Kurzfilme, eine Sammlung an Hörsequenzen, aber auch durch verschiedene Impulse, Texte und Grafiken wird ein vielfältiger Zugang zum Thema Weihnachten geboten.

Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien

 

Adressaten: A(1-13)

Fächer: Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Die Auswahl der Kurzfilme (davon zwei für die Grundschule geeignet), Hörsequenzen, Texte und Arbeitsblätter orientieren sich an vier Aspekten, unter denen ein Zugang zum Thema Weihnachten gefunden werden kann: Friedensfest - Weihnachtsbräuche - Weihnachtswünsche - Jesus und Weihnachten. Die Materialien sind für verschiedene Altersgruppen und Schularten geeignet, regen jeweils zu weiterführender Erarbeitung an und unterstützen verschiedene Formen der Einzel- und Gruppenarbeit.

 

Bildungsstandards 2004: HS/WRS:BS9, BS10; RS: BS10

Bildungsstandards 2016: GS: BS2; Sek1: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Advent und Weihnachten

ca. 38 min f DVD-Video D 2008

 

Der Film hilft, die tiefere Bedeutung der christlichen Feste im Kirchenjahr wieder zu entdecken. So schlägt der erste Teil der Reihe zum Kirchenjahr den Bogen vom Beginn des Kirchenjahres mit dem Advent bis zum Ende der Weihnachtszeit. Dabei haben auch grundsätzliche Überlegungen zum Feiern und Jahreswechsel ihren Platz.

Zusatzmaterial: Hintergrundinformationen; Arbeitsblätter; didaktisches Material.

 

Adressaten: A(3-4)

Fächer: Ev. Religionslehre

 

Didaktische Hinweise: Drei Filmsequenzen ("Adventszeit", "Weihnachtszeit", "Epiphanias und Dreikönigsfest") geben Einblicke in Advents- und Weihnachtsbräuche, Gemeindeleben und Gottesdienste. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird über das Geschehen berichtet, ohne dass Bedeutungen und Zusammenhänge gründlich erläutert werden. Eine Grafik zum Kirchenjahr, eine Bildergalerie, eine Liedersammlung (vier Liedtexte mit Noten und Audiodateien) und div. Arbeitsmaterialien geben erste Impulse für eine inhaltliche Erarbeitung; sie müssen für Unterricht und Gemeindearbeit alters- und situationsorientert geprüft, ausgewählt und eingesetzt werden.

 

Bildungsstandards 2004: GS: BS4

Bildungsstandards 2016: GS: BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Stand: 26.06.2017