Medienliste: Literaturverfilmungen

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.


Bitte prüfen Sie die Verfügbarkeit in unserer SESAM-Mediathek oder wenden Sie sich an Ihr zuständiges Medienzentrum.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Deutsch

 

Kleist aktuell: Michael Kohlhaas

ca. 100 min f DVD-Video D 2011

 

Das Medium enthält eine multiperspektivische Aufzeichnung der Inszenierung des "Michael Kohlhaas" am Münchner Volkstheater. Verschiedene Filmclips beleuchten die Inszenierung, versuchen die Kohlhaas-Thematik in ihrer Aktualität darzustellen und liefern biografische Fakten zu Kleist.

Zusatzmaterial: Hinweise zur Verwendung im Unterricht; Filmkommentare/Filmtexte; Begleitheft; Linkliste; Module mit Zusatzmaterialien.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Diese DVD ist für den Einsatz im Unterricht gut geeignet. Die wiedergegebene Inszenierung der Novelle in der Form eines modernen Sprechtheaters ist auf die Dauer für die Schülerinnen und Schüler sicher nicht ganz einfach zu verstehen, weil der häufige Perspektivenwechsel und das Hin- und Herspringen zwischen Erzähltext und Rollenspiel hohe Anforderungen an die Konzentration und die Textkenntnisse stellen. Die beigefügten Materialien geben einen guten Überblick über den Aufbau der DVD und bieten im Unterricht vielerlei Ansatzpunkte für das Verständnis der Thematik und als Anreiz zur Diskussion über die Inszenierung und die angesprochenen inhaltlichen Schwerpunkte.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Michael Kohlhaas (Fassung 2013)

ca. 117 min f DVD-Video F, D 2013

 

Im 16. Jahrhundert führt der Pferdehändler Kohlhaas ein glückliches Familienleben mit Frau und Tochter auf dem eigenen Hof. Auf dem Weg zum nächsten Markt verlangt der Verwalter des neuen Barons ohne rechtliche Grundlage einen Passierschein. Kohlhaas muss seine zwei Rappen als Pfand zurücklassen, die er später nach schonungsloser Feldarbeit in miserablem Zustand zurücknehmen soll. Gegen dieses Unrecht reicht der ehrliche und gläubige Mann erfolglos Klage ein. Als seine geliebte Frau bei der Prinzessin um Gerechtigkeit flehen will, wird sie gar nicht zu ihr vorgelassen, sondern von ihren Untergebenen abgewiesen und lebensbedrohend verletzt. Sie stirbt an den Folgen ihrer Verletzungen in Kohlhaas' Armen. Untröstlich über den Verlust und voller Zorn gegen die ungerechte Obrigkeit begibt er sich gemeinsam mit seinen Getreuen und Rebellen aus der Bevölkerung auf einen Feldzug gegen die Herrschenden und hält das Land in Atem.

Zusatzmaterial: Interviews mit Mads Mikkelsen und Arnaud des Pallières (ca. 30 min).

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Das Medium eignet sich zum Einsatz im Deutschunterricht der gymnasialen Oberstufe. In mächtigen Bildern erzählt der für die Kinoleinwand geschaffene Film die allzeit aktuelle Geschichte vom Widerstand eines Einzelnen gegen Willkür der Obrigkeit. Herausragende schauspielerische Leistungen, beeindruckende Aufnahme- und Schnitttechnik und eine fast meditative Erzählweise bewirken im Zuschauer eine emotionale Annäherung an die Protagonisten, so dass der Fokus auf den Kernkonflikten der Kleist'schen Novelle liegt. Die Anwählbarkeit einzelner Kapitel ermöglicht es der Lehrkraft, relevante Szenen vorzuführen und den Literaturunterricht dadurch zu bereichern.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das Versprechen

119 min f DVD-Video USA 2001

 

Ein alternder Polizist verbeißt sich kurz vor seiner Pensionierung in einen Fall von besonderer Grausamkeit: Ein kleines Mädchen wurde brutal ermordet, und er verspricht der verzweifelten Mutter bei seinem Seelenheil, den Täter zu überführen. Doch je länger die Suche dauert, um so mehr rückt der Fahnder selbst als Opfer in den Mittelpunkt seiner eigenen seelischen Verstrickungen. Inhaltlich werknahe amerikanische Adaption des gleichnamigen Kriminalromans von F. Dürrenmatt.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Diese Verfilmung, die Ort und Zeit in die USA verlegt, übernimmt die Handlungsfolge der literarischen Vorlage in den wesentlichen Abschnitten recht genau, auch im Hinblick auf den zufälligen Unfalltod des gesuchten Mörders kurz vor seiner Ergreifung. Die hervorragende schauspielerischen Leistungen, das Milieu der Handlungsorte und die Stimmungen der einzelnen Szenen hinterlassen beim Zuschauer starke Eindrücke. Da dies auch auf einige grausame Gewaltdarstellungen zutrifft, sollte die Lehrkraft sich vor einer Vorführung überlegen, ob diese Ausschnitte der jeweiligen Klasse zugemutet werden können. Einige Mittel der Filmsprache (Symbol des Fischfangs, Schnitt, die Vögel, die Musik, Kamerablickwinkel…) sind in dieser Verfilmung auffällig und eignen sich gut für eine medienkritische Analyse.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Effi Briest (Fassung 1973)

ca. 135 min sw DVD-Video D 1973

 

Die erst 17-jährige Effi Briest wird mit dem deutlich älteren Baron Geert von Innstetten verheiratet. Doch ihre Ehe ist lieblos, da sich der Baron nur für seine Karriere interessiert und Effi keinerlei Zärtlichkeiten entgegenbringt. Um ihrem langweiligen Alltag zu entfliehen, beginnt Effi eine Beziehung mit dem verheirateten Freund ihres Mannes, Major Crampas. Als sie mit von Innstetten nach Berlin zieht, endet die Liason. Sechs Jahre später findet der Baron zufällig Crampas damalige Liebesbriefe und fordert den Major zum Duell.

Zusatzmaterial: Fotogalerie; Biografie von Rainer Werner Fassbinder; Porträt des Künstlers "RWF 1977" (29 min); Trailer.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Dieser mehrfach ausgezeichnete Film ist vor allem wegen seiner künstlerischen Umsetzung berühmt geworden! Der Einsatz dieser Literaturverfilmung im Unterricht muss allerdings die besondere Art und Weise der Umsetzung beachten: Die Szenen wurden überwiegend mit einer statischen Kameraführung gedreht, es ist kaum Bewegung im Film, der Text steht im Mittelpunkt, häufig zitiert ein Sprecher aus dem Off den Roman und der Text wird gelegentlich zum eigenständigen Lesen eingeblendet. Musik wird kaum eingesetzt. Den heutigen Sehgewohnheiten entspricht diese Darstellung nicht mehr. Dennoch kann der ausschnittweise Einsatz im Vergleich mit anderen Verfilmungen die Schüler zu interessanten Fragen der filmischen Umsetzung von Literatur führen. Das Zusatzmaterial zeigt Fassbinder in seiner Zeit.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Effi Briest (Fassung 2009)

ca. 113 min f DVD-Video D 2009

 

Die ungestüme 17-jährige Effi Briest heiratet auf Rat ihrer Eltern Baron von Innstetten, einen früheren Verehrer ihrer Mutter. Innstetten ist ein gefühlsarmer Mann mit Prinzipien, dem eine glänzende politische Karriere bevorsteht. Das Paar zieht zunächst in den kleinen Ostsee-Küstenort Kessin, wo Effi ein eintöniges Leben erwartet. Bis Major Crampas auftaucht, ein Regimentskamerad Innstettens und ein charmanter Frauenheld. Effi erfährt durch ihn, was Liebe und Leidenschaft bedeuten können. Für Crampas wird es eine tödliche Affäre, an der Effi aber nicht - und damit anders als bei Fontane - zugrunde gehen wird.

Zusatzmaterial: Making of (ca. 29 min); Interviews (ca. 13 min); Deleted Scenes (ca. 7 min); Die Etikette - Arbeit mit den Schauspielern (ca. 2 min); Joern Poetzl - der Geräuschemacher bei der Arbeit (ca. 2 min); Darsteller-Informationen.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Diese moderne Verfilmung bleibt eng an der Chronologie des Romangeschehens und stellt die menschlichen Aspekte der Hauptfigur Effi in den Mittelpunkt. Die im Buch nur angedeuteten emotionalen Tiefen werden im Film besonders durch die hervorragenden schauspielerischen Leistungen lebendig und sehr intensiv vermittelt. Auch die kurzen Schnitte, die Lichtführung und die Kameraeinstellungen ermöglichen dem Zuschauer eine sinnliche Anteilnahme am emotionalen Erleben der Protagonisten. Der Film kommt mit wenigen Dialogen aus und stellt wesentliche Schlüsselszenen eindrucksvoll in den Mittelpunkt. Interessant ist die Veränderung der Romanhandlung am Schluss: Effi sitzt Zigarette rauchend mit ihren Eltern im Cafe und verlässt dieses mit selbstbewusster Haltung. Da der Film auch erotische Szenen sehr eindrücklich darstellt, sollte sich die Lehrkraft im Vorfeld vergewissern, ob sie den Schülern diese zeigen möchte.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Homo Faber

ca. 109 min f DVD-Video D, F, GR 1991

 

Die Maschine des Ingenieurs Walter Faber muss in der mexikanischen Wüste notlanden. Der Ingenieur, der als gefühlsarmer Rationalist alles für berechen- und machbar hält, gerät gerade durch das Leugnen von Schicksal bei einer Liebesbeziehung in den Inzest mit seiner ihm nicht bekannten Tochter, dem Kind einer verlassenen Jugendgeliebten.

Zusatzmaterial: Alternative und geschnittene Szenen; Fotos; Originaldokumente (PDF); Biografie Volker Schlöndorff.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Das Medium eignet sich sehr gut für den Einsatz im Unterricht aller Schularten ab Klasse 10. Die preisgekrönte Literaturverfilmung zeichnet sich aus durch hervorragende schauspielerische Leistungen und einer Handlung, die sich eng an der literarischen Vorlage orientiert. Die sehr menschliche und authentische Darstellung des Protagonisten erleichtert den Schülern einen emotionalen Zugang zur Komplexität der Figur Fabers und ihrer Entwicklung. Durch das angebotene Zusatzmaterial im PDF-Format (kurze Auszüge aus dem englischsprachigen Drehbuch, Storyboard-Ausschnitte mit Skizzen zu Kameraeinstellungen) kann auf besonders motivierende Art und Weise ein Vergleich zwischen Text und Filmmaterial erarbeitet werden. Sehr beeindruckend wird durch zwei handschriftliche Briefe von Max Frisch an Volker Schlöndorff die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen Autor und Regisseur dokumentiert. Die Menüführung mit der Anwahlmöglichkeit einzelner Sequenzen ermöglicht es, Filminhalte im Unterricht gezielt einzusetzen.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS10; RS: BS10; GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kabale und Liebe unplugged

ca. 113 min f DVD-Video D 2009

 

Eine moderne Adaption des Klassikers. Ferdinand liebt Luise, die Tochter eines erfolglosen Musikers. Ferdinands Stiefvater, Präsident und Finanzmogul, duldet diese Liebe nicht. Sein rebellischer Sohn soll mittels Zwangsheirat mit Lady Milford zur Vernunft gebracht werden. Dieses Unterfangen scheitert an Ferdinands Trotz. Die Liebe zwischen Ferdinand und Luise ist von Beginn an zum Scheitern verurteilt, da die Gesellschaft von Ängsten und Zwängen regiert wird und der Menschlichkeit keinen Raum lässt. Ausgefallene Drehorte in Berlin, wie der Grünstreifen einer Hauptverkehrsstraße, eine Stretchlimousine oder der Friseursalon von Udo Walz, sind Teil einer ungewöhnlichen Interpretation des nach wie vor aktuellen Stoffes.

Zusatzmaterial: Arbeitsheft mit Lösungen 38 S.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Diese sehr eigenwillige, moderne Low-Budget-Verfilmung einer klassischen Literaturvorlage kann im Unterricht der Oberstufe durchaus eingesetzt werden. Der Text und der Aufbau des Dramas sollten den Schülerinnen und Schüler allerdings sehr vertraut sein, weil der Film sehr frei mit der Szenen-Reihenfolge, den Handlungsorten, der Handlungszeit, der Darstellung der Figuren umgeht. Gerade daraus ergibt sich aber der Reiz einer Deutung dieses Stoffes, der auch heute noch eine bemerkenswerte Bedeutung besitzt. Interessant ist hierbei auch, dass nur Original-Zitate verwendet werden. Gerade beim Einsatz handlungsorientierter Elemente, wie z.B. Standbilder oder Rollenspielen, kann der Film viele Impulse liefern. Dies trifft auch auf das Angebot eines alternativen Endes zu, das auf der DVD enthalten ist. Auf der Homepage des Filmes finden sich interessante Hinweise der Filmproduzenten und weitere Links, etwa zu einigen populären Schauspielern.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der kleine Prinz

ca. 90 min f DVD-Video D 2011

 

Ein in der Wüste notgelandeter Pilot trifft auf einen hellsichtigen Jungen, der von einem anderen Planeten stammt. Die beiden schließen Freundschaft. Nachdem der Junge dem Piloten von seinen Erlebnissen in der Sternenwelt und von seinem Heimatplaneten erzählt hat, will er auf diesen zurückkehren.

 

Adressaten: A(3-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Koproduktion der Drehbühne Berlin mit der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" setzt in außergewöhnlicher Weise die Romanvorlage von Antoine de Saint-Exupéry um. Gezielt eingesetzte filmtechnische Mittel (Beleuchtung, Zoom, Kameraführung und –perspektive) erzeugen auf einer Bühne die Illusion von Schwerelosigkeit. Die mit hervorragenden Schauspielern besetzten Rollen der Protagonisten werden ergänzt durch versiertes Puppenspiel. Die Inszenierung hält sich in ihrer Darstellung sehr eng an die meditative Erzählweise des Originals, wodurch sie hohe Ansprüche an die Konzentration der Betrachter stellt. Das Medium ist für den Einsatz im Unterricht der 5.und 6. Klassen gut geeignet. In enger Anbindung an die Lektüre können einzelne Sequenzen zum Vergleich zwischen Roman und Bühnenfassung ausgewählt werden, wobei eine direkte Kapitelanwahl leider nicht möglich ist.

 

Bildungsstandards: RS: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Tom Sawyer (Fassung 2011)

ca. 106 min f DVD-Video D 2011

 

Die Freunde Tom Sawyer und Huck Finn leben gegen Ende des 19. Jahrhunderts am Ufer des Mississippi. Tom hat den Kopf voller Streiche und treibt sich am liebsten mit seinem besten Kumpel Huck herum und rebellieren gegen die strenge Ordnung der Gesellschaft. Eines Nachts werden sie Zeugen eines Mordes, der einem Unschuldigen in die Schuhe geschoben werden soll. Sie überwinden ihre Sorgen und Bedenken und verhalten sich verantwortungsvoll und gerecht.

Zusatzmaterial: 3 Featurettes; 2 Premierenclips; Outtakes; Original Kinotrailer; Der Tigerenten Club bei den Dreharbeiten von "Die Abenteuer des Huck Finn"; Vorschau "Die Abenteuer des Huck Finn"; Bildergalerie; Audiokommentare von Louis Hofmann, Leon Seidel, Benno Führmann und Regisseurin Hermine Huntgeburth; Vision-Kino-Filmheft.

 

Adressaten: A(5-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Verfilmung ist für den Einsatz im Unterricht aller Schularten gut geeignet, da sie sich eng an der literarischen Vorlage orientiert. Auf moderne und zeitgemäße Art und Weise wird die Handlung für Kinder und Jugendliche spannend und aufregend erzählt. Gute schauspielerische Leistungen, Kameraführung und Schnitttechnik lassen den Film lebendig wirken.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS6; RS: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der Sandmann

ca. 40 min f DVD-Video D 2012

 

Der Student Nathanael glaubt in dem Wetterglashändler Coppola den Mörder seines Vaters wiederzuerkennen. Als Kind musste er mit ansehen, wie sein Vater von einem düsteren Alchemisten ermordet wurde. Seine Verlobte Clara bemüht sich erfolglos, Nathanael davon zu überzeugen, dass die dunklen Mächte nur in seinem Kopf existieren. Nathanael fühlt sich zusehends verfolgt und seine schrecklichen Kindheitserinnerungen kochen immer wieder in ihm hoch. Als er dem Wetterglashändler ein Fernrohr abkauft und durch ein Fenster damit die wunderschöne Olimpia beobachtet, verfällt er ihr auf der Stelle. Clara ist vergessen, das Verderben nimmt seinen Lauf.

Zusatzmaterial: 14 Screenshots; 2 Arbeitsaufträge (PDF/Word); Handreichung für Lehrkräfte 17 S. (PDF/Word).

 

Adressaten: A(11-13) 

 

Didaktische Hinweise: Dieser Film ist für den Einsatz im Unterricht der gymnasialen Oberstufe gut geeignet, da wichtige Szenen des Kunstmärchens gut ausgewählt und in eindrücklicher Weise wiedergegeben sind. Die moderne Filmproduktion hält sich zum Großteil an die literarische Vorlage. Die gelungene schauspielerische Leistung sowie die zugrunde liegende Kulisse der Drehorte entsprechen dem Tenor der Romantik. Außerdem unterstützt das didaktische Begleitmaterial die Lehrkraft im Unterricht und bietet sinnvolle, weiterführende Arbeitsaufträge. Die Einteilung der DVD in fünf Kapitel ermöglicht ein gezieltes Auswählen von Filmsequenzen.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Vermessung der Welt

ca. 118 min f DVD-Video D, A 2012

 

Während der Naturforscher und Geograf Alexander von Humboldt am Ende des 18. Jahrhunderts den südamerikanischen Dschungel bereist, erforscht der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß in Göttingen Physik und Mathematik. Die Doppelbiografie beschreibt Stationen aus dem Leben zweier zeitgebundener "Einzelforscher".

Zusatzmaterial: Audiokommentar.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Die DVD ist für den Einsatz im Anschluss an die Lektüre der literarischen Vorlage geeignet. Da sehr langatmig auf die beiden parallelen Lebensgeschichten der Wissenschaftler eingegangen wird, ist die Vorablektüre nötig. Eine Entsprechung von Buch und Film ist durch die Zusammenarbeit zwischen Autor und Regisseur gegeben, obgleich die Akteure in zahlreichen Szenen stark überzeichnet wirken. Die moderne Produktionstechnik, die beeindruckenden Naturaufnahmen und die ausgezeichnete Leistung der Schauspieler geben dem Film einen gewissen Charme.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Tom und Hacke

ca. 90 min f DVD-Video D, A 2012

 

1948: Kriegswaise Tom Sojer wächst nach dem Tod seiner Eltern bei seiner Tante Polli in einer bayerischen Kleinstadt auf. Mit seinem besten Freund Hacke, der in einem stillgelegten Eisenbahnwaggon wohnt, heckt er so manchen Streich aus und raubt seiner Tante damit den letzten Nerv. Während eines Friedhofsaufenthaltes zu nächtlicher Stunde beobachten sie den einarmigen Kleinganoven Ami Joe, wie er einen Mord begeht und sorgen dafür, dass die Tat nicht ungesühnt bleibt.

Zusatzmaterial: 3 Filme; 2 Präsentationen; Bilder; Audiodatei; Das Thema im Unterricht; Hintergrundinformationen (20 Infobögen); 4 Materialien; Vorschläge für den Unterricht; Arbeitsblätter; Glossar; Medientipps; Internet-Links.

 

Adressaten: A(8-9)

 

Didaktische Hinweise: Der Film ist eine hervorragend gelungene Adaption des Mark Twain-Romans "Tom Sawyer und Huckleberry Finn“. Die Handlung, die im Nachkriegsdeutschland im Jahre 1948 spielt, vermittelt durch ein treffend dargestelltes historisches Ambiente, durch schauspielerisch hochstehende Leistungen, einfühlsame Kameraführung und ruhige Erzählweise Eindrücke der damaligen Zeit. Darüber hinaus gibt er den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, über Themen wie Freundschaft, Empathie, Zivilcourage, Moral und Verantwortung, sowie auch über existentielle Probleme wie Hunger und Armut zu reflektieren. Besonders erwähnenswert ist das vielfältige und gut strukturierte Arbeitsmaterial. Dieses Angebot ermöglicht eine fundierte Unterrichtsvorbereitung und Durchführung, wobei die Lehrperson thematische Schwerpunkte auswählen und klassen- und altersspezifisch einsetzen kann. Gut und übersichtlich gestaltete Arbeitsblätter, abwechslungsreiches Bild- und Tonmaterial und das gesamte Drehbuch in Printform bieten ein breites Spektrum, den Film im Unterricht zu behandeln, zielgerichtet Bezüge zwischen Original und Neuverfilmung herzustellen (z. B.: Anstreichen des Gartenzauns) oder produktionsorientierte Schreibanlässe zu initiieren.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9; RS: BS8; GY:BS8

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Weber

ca. 95 min f DVD-Video D 2012

 

Durch mechanische Webstühle und billig importierte Baumwolle sind die Arbeitslöhne gefallen, ist die Armut und Arbeitslosigkeit unter den Webern gestiegen.Der Fabrikant Dreißiger will die Löhne noch weiter drücken und hat kein Verständnis für die Klagen seiner Arbeiter. Der Hunger treibt die Weber zur Gegenwehr, die Verzweiflung zur Gewalt. Eine Aufzeichnung der Inszenierung aus dem Jahr 2012 am Deutschen Theater Berlin.

 

Adressaten: A(10-13)

 

Didaktische Hinweise: Das Medium eignet sich gut für den Einsatz im Deutsch-Unterricht der gymnasialen Oberstufe. Ergänzend zu der literarischen Vorlage von Hauptmanns Drama gibt sie den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, über das Agieren der Schauspieler auf der Bühne das komplexe Thema einer Zweiklassen-Gesellschaft und der Rebellion dagegen nachzuvollziehen. Dies wird besonders deutlich in der hervorragenden schauspielerischen Leistung, der dem Text entsprechenden schlesisch eingefärbten Dialektsprache und dem minimalisierten Bühnenbild, welches die hierarchischen Strukturen der Protagonisten besonders unterstreicht. Die schnell aufeinanderfolgenden und sich zum Teil überlagernden Sprechpassagen der Arbeiter im Dialog mit dem Arbeitgeber, der als Einziger hochdeutsch spricht, stellen hohe Anforderungen an die Aufmerksamkeit und das Hörverstehen der Schülerinnen und Schüler.

 

Bildungsstandards: GY: BS10, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Welle (Fassung 1981)

ca. 42 min f DVD-Video USA 2014

 

Als das Thema Nationalsozialismus auf dem Unterrichtsplan steht, führt Mr. Ross ein Experiment durch. Er konfrontiert seine Schüler mit historischen Originalaufnahmen von deutschen Konzentrationslagern und gibt zu den grausamen Bildern kurze Informationen. Die Reaktionen der Schüler auf das Gezeigte sind unterschiedlich: Die meisten sind von den Bildern tief betroffen, halten aber die Gräueltaten der Nazis für ein längst abgeschlossenes Kapitel der Geschichte. Um den Schülern zu beweisen, dass Faschismus nicht ein längst überwundenes Problem nur der Deutschen zwischen Hitlers Machtergreifung und der Kapitulation war, startet der Geschichtslehrer ein Experiment. Er löst eine Bewegung aus, der er den Namen "Die Welle" gibt. Zu seinem Erstaunen sind die Schüler begeistert bereit, ihre Individualität zugunsten eines bequemen, fremdbestimmten und streng disziplinierten Verhaltens aufzugeben. "Die Welle" erfasst nach kurzer Zeit die ganze Schule. (USA 1981)

Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung.

 

Adressaten: A(8-10)

 

Didaktische Hinweise: Die ursprüngliche amerikanische Produktion, aus der Morton Rhues Roman "Die Welle" entstanden ist, eignet sich hervorragend zum Einsatz im Deutschunterricht. Die langsame und dennoch fesselnde Erzählweise lässt Raum für eigene Gedanken und für genauere Beobachtung der Protagonisten. Obwohl die Schülerinnen und Schüler durch zu erwachsen wirkende Schauspieler dargestellt werden und die Kleidung sowie das Ambiente aus den 80er-Jahren nicht mehr zeitgemäß sind, bietet der Film ein hohes Maß an Identifikationspotential für die heutigen Jugendlichen. Unterrichtssituationen werden in Echtzeit gezeigt und wirken dadurch sehr realitätsnah. Ganz im Zentrum steht die eigentliche Botschaft des Experiments und gibt auf eindrückliche Weise die Antwort auf die Frage, ob Faschismus heute noch möglich sei. Dabei konzentriert sich der Schluss bewusst auf die Reaktionen der jugendlichen Protagonisten. Ihre Betroffenheit, Enttäuschung, Wut und Trauer bieten vielfältige Anlässe für weitere Unterrichtsgespräche. Das Begleitmaterial (PDF-Format) ist methodisch und didaktisch sehr umfangreich und untergliedert sich in die drei Abschnitte "Vorbereitung des Films", "Den Film verstehen" und "Transfer und Reflexion". Dabei werden Anregungen zu Arbeitsaufträgen wie z.B. diverse Schreib- als auch Sprechanlässe gegeben (u.a. Kreatives Schreiben und Gruppendiskussion). Der Einsatz ab Klasse 8 ist gut denkbar und knüpft an Buch und Film gleichermaßen an. Das Material ist jeweils mit einem umfangreichen didaktischen Kommentar versehen, der die Unterrichtsvorbereitung deutlich erleichtert.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9,10; RS: BS8, 10; GY: BS8, 10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Fliegende Hechte

ca. 15 min f DVD-Video D 2013

 

Max arbeitet bei einer Öko-Stromfirma und hat nur ein Ziel: so schnell wie möglich Karriere machen. Da kommt ihm die Gelegenheit gerade recht durch eine Softwareentwicklung zur Entlassung von Angestellten den entscheidenden Schritt nach vorne zu machen. Sein Vorgesetzter Julius dagegen will Max an das Leben heranführen und ihn in seinem Erfolgshunger etwas bremsen. Doch der sieht in Julius freundschaftlichen Ratschlägen nur den Versuch ihn klein zu halten. So setzt Max alles auf eine Karte, entwickelt die Software gegen alle Warnung kurzerhand zu Ende und trumpft vor der Geschäftsführung mit einem toughen Plan zur Entlassung der entbehrlichen Mitarbeiter auf. Bekommt er die Anerkennung, nach der er sucht und wie geht Julius mit dem Alleingang seines Schützling um?

Zusatzmaterial: Arbeitsmaterialien (PDF).

 

Adressaten: A(9-10)

 

Didaktische Hinweise: Der Kurzfilm ist für den Einsatz im Deutschunterricht der Sekundarstufe I gut geeignet. Der Protagonist entspricht zwar nicht dem Alter und der Lebenswelt der Lernenden, dennoch bietet er ausreichend Identifikationspotential durch die schauspielerische Leistung und die Ausstrahlung des Hauptdarstellers. Auch die angesprochene Thematik, nämlich unreflektiertes Konkurrenzdenken in der heutigen Berufswelt und Leistungsgesellschaft, erzeugt Betroffenheit bei den Jugendlichen dieser Altersgruppe und bietet viele Gesprächsanlässe für den Unterricht. Die einfache, geradlinige filmische Erzählstruktur weist deutliche Parallelen zur Kurzgeschichte auf, was sich auch in dem überraschenden, offenen Ende zeigt. Durch vergleichende Betrachtung von Film und Textsorte können typische Merkmale der Kurzgeschichte anschaulich erarbeitet werden. Auch für die Vorbereitung zur Abschlussprüfung 2016 in der Realschule mit der Thematik "Leben um zu arbeiten - arbeiten um zu leben" kann das Medium einen sinnvollen Beitrag leisten.

 

Bildungsstandards: RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das kalte Herz

ca. 28 min f DVD-Video D 2013

 

Peter Munk ist ein armer Köhler, der sich nichts sehnlicher wünscht als Geld und Ansehen. Als er eines Tages auf einen Waldgeist trifft, der ihm drei Wünsche gewährt, glaubt Peter sich im Himmel. Doch seine Gier und sein fehlender Verstand lassen ihn die falschen Dinge tun und so begibt sich Peter etwas später in ein Tauschgeschäft mit dem finsteren Holländer-Michel, der ihm allen Reichtum dieser Welt anbietet. Doch dafür will er Peters Herz.

Zusatzmaterial: 2 Sequenzen; 4 Bilderreihen; Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 1 (00:16 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 2 (00:29 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 3 mit Ton (01:39 min); Baustein "Märchen" 7 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein "Leben, Werte, Miteinander" 8 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein "Film" 16 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Märchentext; Storyboard 84 S.; Medientipps, Festival-Liste 2014 "Das kalte Herz" 3 S.; weiterführende Informationen.

 

Adressaten: A(1-13)

 

Didaktische Hinweise: Die Produktion eignet sich als zeitgemäße Animationsfilm-Fassung für die Vorführung im Deutschunterricht aller Schularten. Durch die interessante, expressionistische Darstellungsweise des Bildmaterials sowie die eindrucksvoll gesprochenen Texte wird Hauffs Märchen zu einem spannenden Erlebnis für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Der Inhalt des Originalmärchens wurde gekonnt auf wesentliche Elemente gekürzt, ohne dass dabei zentrale Märchen-Merkmale verloren gingen. Das gut strukturierte Begleitmaterial liefert äußerst umfangreiche und vielfältige Inhalte auf einem qualitativ hohen und sprachlich anspruchsvollen Niveau.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS6; RS: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Arnes Nachlass

ca. 88 min f DVD-Video D 2013

 

Ein alter Freund seines Vaters nimmt Arne als Pflegekind auf. Er hofft, bei Harald, dessen Frau Elsa und deren Kindern Hans, Wiebke und Lars Nähe und Geborgenheit zu finden. Durch eine Reihe von schicksalhaften Missverständnissen erkennt Arne, wie schwer es ist, sich in eine bestehende Großfamilie zu integrieren. Die Lage spitzt sich zu, als sich selbst vermeintliche Verbündete gegen "den Eindringling" wenden.

 

Adressaten: A(9-10)

 

Didaktische Hinweise: Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Siegfried Lenz besticht durch hervorragende Bildregie, die auf unaufdringliche und dennoch fesselnde Weise das melancholische Tableau bildet für den tragischen Lebensweg des Protagonisten, der zweimal dem Tod entkommt und schließlich doch aus Schuldgefühl dem Leben entflieht. Durch behutsame Aktualisierungen (Jugendliche kommunizieren z. B. mit Smartphones, spielen Flipper und Billard) wird die eigentlich zeitlose Geschichte in die heutige Lebenswelt der Schüler transferiert. Sehr überzeugend sind auch Besetzung und schauspielerische Leistung der Hauptrollen. Das Drehbuch macht in Abweichung zur Romanvorlage nicht Hans, den ältesten Sohn, sondern Arnes Pflegevater (gespielt von Jan Fedder) zum Erzähler. Gerade diese wohldosierte Mischung aus Werktreue und Adaption bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten im Deutschunterricht.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS10; RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Don Carlos: Fernsehspiel des Dramas von Friedrich Schiller

 

ca. 175 min f DVD-Video D 1984

 

Am spanischen Hof im 16. Jahrhundert: König Philipp II. will allem Widerstand zum Trotz den Freiheitswillen in den Niederlanden brechen. Nicht sein Sohn Carlos, der als "Schwächling" gilt, sondern Herzog Alba soll das Heer in Flandern anführen.

 

Zusatzmaterial: Booklet; Biographien.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Fächer: Deutsch

 

Didaktische Hinweise: Die Fernsehadaption des Dramas Don Carlos ist für den Einsatz im Deutschunterricht der Sekundarstufe II geeignet, da an den Gymnasien in Klassenstufe 11 die Epoche der Klassik behandelt sowie ein klassisches Drama gelesen werden sollen. Die nicht nur bezüglich der Kostüme und Ausstattung äußerst aufwändige Fernsehproduktion erleichtert den Schülern den Zugang und das Verständnis zum Gedankengut der deutschen Klassik, die sich an den Prinzipien der aristotelischen Poetik orientiert. Außerdem wirkt die Inszenierung spannend und die durch die hervorragenden Schauspieler gesprochene Sprache Schillers nicht gestelzt, sondern durchaus natürlich. Dies betrifft besonders die Szenen, in denen die verhängnisvolle Liebe des Prinzen zu seiner Stiefmutter und sein Bekenntnis zum politischen Engagement, wie auch die Wahrhaftigkeit und Integrität Elisabeths und des Marquis von Posa im Gegensatz zu den Intrigen der Hofpartei zum Ausdruck kommen.

Es liegt ein Booklet zur Information über die Produktion für den Lehrer bei. Die zwölf Kapitel sind einzeln anwählbar.

 

Bildungsstandards: Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Rico, Oskar und die Tieferschatten

ca. 92 min f DVD-Video D 2014

Der zehnjährige Rico, ein langsamer als andere Kinder denkender Junge, der mit seiner alleinerziehenden Mutter in einem Mietshaus in Berlin-Kreuzberg lebt, weiß mit seiner Benachteiligung umzugehen und hat recht kreative Lösungen entwickelt, um sich im Alltag zurechtzufinden. In dem hochintelligenten Gleichaltrigen Oskar findet er den langersehnten Freund. Als ein mysteriöser Kindesentführer Oskar entführt, muss Rico über sich hinauswachsen. Zusatzmaterial: Die Drehtagebücher; Die Entstehung des Films.


Adressaten: A(5-6)


Fächer: Deutsch


Didaktische Hinweise: Die gelungene Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuches von Andreas Steinhöfel eignet sich sehr gut für den Einsatz im Deutschunterricht aller Schularten ab Klasse 4. Altersadäquate Themenfelder wie Freundschaft, Außenseitertum, Mutproben, Angst und deren Überwindung sind eingebunden in eine äußerst spannende Kriminalgeschichte. Eine weitere Stärke der Handlung liegt in der Betonung der gegensätzlichen Eigenschaften eines Hoch- und "Tiefbegabten". Den beiden Freunden gelingt es, die jeweiligen Schwächen souverän anzunehmen und gemeinsam mit entsprechenden Stärken zu kompensieren. Dadurch zeigen sie vorbildhaft, wie ein selbstbestimmtes Leben trotz schwieriger Umstände möglich ist. Die hervorragende Besetzung der beiden Hauptfiguren und auch der erwachsenen Nebenrollen ermöglichen neben einer leichten Identifikation mit den Protagonisten und ihrer recht unterschiedlichen Lebenssituationen auch vielfältige Möglichkeiten zur distanzierten inhaltlichen Analyse der Figuren. Des Weiteren können filmische Mittel wie Einsatz von Licht und Schatten, Soundtrack oder Kameraführung an vielen möglichen Sequenzen exemplarisch aufgezeigt werden.


Bildungsstandards: HS/WRS: BS6; RS: BS6; GY: BS6

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Erledigung einer Sache


ca. 20 min f DVD-Video D 2014


Kurz vor ihrem Tod hatte Jakobs Mutter ihm ein dunkles Familien-Geheimnis offenbart: Danach ist der Mann, den Jakob für seinen Vater hält, nicht vor Jahren ums Leben gekommen. Vielmehr sitzt er in einer geschlossenen Anstalt - wegen Mordes an seinem Bruder, den er verdächtigte, ihn mit seiner Frau betrogen zu haben und der wahre Vater von Jakob zu sein. Die Mutter bestätigt diesen Verdacht, bittet Jakob jedoch gegenüber ihrem Mann an dieser Lüge festzuhalten, um ihn vor dem Selbstmord zu bewahren. Da Jakob sein Gegenüber für den Klinik-Arzt hält, vertraut er ihm schließlich beide Versionen - Lüge und Wahrheit - an.


Zusatzmaterial: Dossier; Didaktisch-methodischer Kommentar; Aktivitäten im Unterricht; Arbeitsblätter mit Lösungsvorschlägen.

 

Adressaten: A(9-13)

 

Didaktische Hinweise: Der Kurzfilm ist für den Einsatz im Deutschunterricht ab Klasse 9 gut geeignet. Im Mittelpunkt der kammerspielähnlichen Inszenierung steht die Begegnung zwischen Sohn und angeblichem Vater nach 32 Jahren. Dabei fesseln die schauspielerische Leistung und gleichermaßen der subtile Einsatz aller filmsprachlichen Mittel. Anhand des Filmes lassen sich Kriterien der Gattung Kurzgeschichte (zum Beispiel Offenheit von Textanfang und -ende, Dingsymbolik, Fokussierung auf einen zentralen Moment im Leben des Protagonisten, Kongruenz von Erzählzeit und erzählter Zeit...) erarbeiten und wiederholen. Weiterführend können die Schüler vorbereitet werden auf Grundprinzipien der griechischen Tragödie wie zum Beispiel analytische Erzählweise, Einheit von Ort, Zeit und Handlung sowie schicksalshafte Verstrickungen, die konsequenter Weise in einer Katastrophe enden. Die abrufbaren Arbeitsblätter verschaffen den Lernenden einen besseren Zugang zum Verständnis des Inhalts und der Erzählstruktur.


Bildungsstandards: RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der Zauberlehrling

 

ca. 9 min f DVD-Video D 2014

 

Der Zauberlehrling probiert heimlich einen Zauberspruch des Meisters. Er verzaubert einen Besen, der ihm mit Eimern Wasser vom Fluss holen soll. Als der Lehrling die Situation bald nicht mehr unter Kontrolle hat, überflutet die Zauberküche. Er ruft den Meister, der die Situation im letzten Moment bereinigt. (Deutschland 2010)

 

Zusatzmaterial: Dokumentation der Dreharbeiten; Hörspiel (de, en); Arbeitsblätter; Lösungsbogen; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Fernsehfassung des ZDF.

 

Adressaten: A(3-10)

 

Didaktische Hinweise: Das Medienpaket zur Ballade "Der Zauberlehrling" eignet sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht der Sekundarstufe aller Schularten. Die moderne Filmproduktion unterstreicht durch beeindruckende Kameraführung, Musik, Beleuchtungseffekte, märchenhafte Kulisse und letztendlich durch die überzeugenden Leistungen der Schauspieler und der Sprecher die mystisch-magische Dimension des Inhalts sowie den lehrhaften Charakter der Ballade. Besonders hervorzuheben ist der Begleitfilm zur Produktion, der den jugendlichen Zuschauern auf eindrückliche Weise zeigt, aus welchen unterschiedlichen Komponenten ein Film besteht und wie diese zusammengeführt werden müssen. So gelingt es hier vorbildlich, grundlegende medienbildende Aspekte in den Deutschunterricht zu integrieren.

 

Das durchdacht konzipierte, äußerst umfangreiche Begleitmaterial bietet der Lehrperson die Möglichkeit, verschiedene Aspekte der Ballade zielgruppenorientiert und auf verschiedenen Niveaustufen zu behandeln. Ein klar strukturierter Überblick im Inhaltsverzeichnis ermöglicht eine gezielte Auswahl von Schwerpunkten. Die Arbeitsblätter, die sich sowohl auf den Originaltext und dessen Verfilmung als auch auf den Begleitfilm beziehen, sind gut verständlich formuliert, ansprechend gestaltet und direkt im Unterricht einsetzbar.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9, BS10; RS: BS8, BS10; GY: BS8

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Englisch

 

L.A. Crash

ca. 108 min f DVD-Video USA, D 2004

 

In einem episodischen Geflecht aus Geschichten werden einige Bewohner von Los Angeles mit der alltäglichen Gewalt und Intoleranz in ihrer Stadt konfrontiert, wobei deutlich wird, wie stark der Wunsch nach Erlösung und menschlicher Nähe ist. (film-dienst)

Zusatzmaterial: Audiokommentar; Hinter den Kulissen; Musikvideo; Trailer.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Der Episodenfilm "Crash", der in Deutschland unter dem Titel "L. A. Crash" in die Kinos kam, ist seit 2013/14 in Baden-Württemberg Schwerpunktthema im Englischunterricht der Kursstufe. Der Film zeigt multiperspektivisch ein facettenreiches Bild des Großstadtlebens in Los Angeles. Nicht erst seit 9/11 ist dieses Leben geprägt von einer Atmosphäre der Angst, von Misstrauen, Rassismus und Vorurteilen. Letztere werden an oft unerwarteten Stellen der Handlung durch die Charaktere überraschend widerlegt, zum Teil aber auch bestätigt, was jeweils ein hervorragender Gesprächs- und Diskussionsanlass ist. Auch die enthaltenen Interviewsequenzen mit Regisseur, Drehbuchautor und Darstellern im Kapitel "Hinter den Kulissen" können hier gewinnbringend eingesetzt werden. Viele Aspekte des Schwerpunktthemas "Challenges and choices in an insecure world" mit Hauptbezug auf die USA werden thematisiert und können im Unterricht weiter vertieft werden (urbane und multikulturelle Gesellschaft, Bürgerrechte, Umgang mit Schusswaffen, usw...). Der in den Kategorien Schnitt und Drehbuch oskarprämierte Film bietet darüber hinaus die Möglichkeit einer umfangreichen Analyse von filmischen Stilmitteln im Unterricht und kann so zur Stärkung der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler beitragen.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der große Gatsby

ca. 137 min f DVD-Video USA, AUS 2013

 

New York im Frühling 1922, ein dekadenter Spielplatz für lockere Moralvorstellungen, Jazz-Glamour, mächtige Alkoholschmuggler und ins astronomische steigende Aktienkurse. Auf seiner Suche nach dem amerikanischen Traum wird Nachwuchsautor Nick Carraway aus dem Mittelwesten der Nachbar des geheimnisvollen, rauschende Feste feiernden Millionärs Jay Gatsby. Als Nicks schöne Cousine Daisy und ihr blaublütiger Ehemann Tom Buchanan in die Gesellschaft von Gatsby geraten, wird Nick Zeuge einer Tragödie zwischen unmöglicher Liebe und unzerstörbaren Träumen.

Zusatzmaterial: Nicht verwendete Szenen.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Dieser Klassiker der amerikanischen Literatur über die Schattenseiten des "American Dream" wurde bereits mehrfach fürs Kino verfilmt. Besonders interessant ist es, die vorliegende, aufwändig in Szene gesetzte, opulente Version von Baz Luhrman nicht nur mit Fitzgeralds Romanvorlage, sondern auch mit der im Vergleich zu Luhrman nüchternen Filmfassung Jack Claytons aus dem Jahr 1976 zu vergleichen. Im Kursunterricht können die Schülerinnen und Schüler anhand ausgewählter Schlüsselszenen analysieren, wie unterschiedlich die Textvorlage mit Mitteln des Films in Sprache, Bild und Ton umgesetzt wird und diese Umsetzung bewerten. Dafür bieten sich z.B. die Gestaltung von Exposition und Ende der jeweiligen Filmfassung an, oder die Verwendung von Symbolen wie den im Roman so wichtigen "Augen des Dr. Eckleberg" oder dem berühmten "flickering green light", um nur einige Beispiele zu nennen.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Welle (Fassung 1981)

ca. 42 min f DVD-Video USA 2014

 

Als das Thema Nationalsozialismus auf dem Unterrichtsplan steht, führt Mr. Ross ein Experiment durch. Er konfrontiert seine Schüler mit historischen Originalaufnahmen von deutschen Konzentrationslagern und gibt zu den grausamen Bildern kurze Informationen. Die Reaktionen der Schüler auf das Gezeigte sind unterschiedlich: Die meisten sind von den Bildern tief betroffen, halten aber die Gräueltaten der Nazis für ein längst abgeschlossenes Kapitel der Geschichte. Um den Schülern zu beweisen, dass Faschismus nicht ein längst überwundenes Problem nur der Deutschen zwischen Hitlers Machtergreifung und der Kapitulation war, startet der Geschichtslehrer ein Experiment. Er löst eine Bewegung aus, der er den Namen "Die Welle" gibt. Zu seinem Erstaunen sind die Schüler begeistert bereit, ihre Individualität zugunsten eines bequemen, fremdbestimmten und streng disziplinierten Verhaltens aufzugeben. "Die Welle" erfasst nach kurzer Zeit die ganze Schule. (USA 1981)

Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung.

 

Adressaten: A(8-10)

 

Didaktische Hinweise: Der amerikanische Spielfilm "Die Welle“ ist aufgrund seiner klaren Sprache sehr gut verständlich und kann je nach sprachlichem Niveau schon ab Klasse 9 und in Klasse 10 eingesetzt werden. Das kontroverse und weiterhin aktuelle Thema bietet zudem fächerübergreifende Anknüpfungspunkte (Geschichte, Gemeinschaftskunde, Deutsch) und ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern bereits erworbenes Wissen auf vielfältige Weise sprachlich umzusetzen und eigene Standpunkte und Meinungen zu formulieren. Die didaktische Umsetzung ist sprachlich und thematisch für die Zielgruppe sehr gut, jedoch aufgrund des Produktionsjahres des Films (1981) und der darin gezeigten amerikanischen Lebenswelt nicht mehr auf dem neuesten Stand. Die Kürze des Films ist unterrichtsökonomisch gut, jedoch sind Sprünge im Handlungsablauf vorhanden, die die Entwicklung der Thematik teilweise zu schnell vorantreibt. Die Bild- und Tonqualität entspricht dem Niveau der 1980er Jahre und ist ebenso wie die Musikuntermalung befriedigend. Englische Untertitel sind nicht vorhanden. Als Ergänzung des Jugendromans "The Wave“ ist der Film gut denkbar. Das vorliegende Begleitmaterial zum Film im pdf-Format ist methodisch und didaktisch sehr umfangreich und untergliedert sich in die drei Abschnitte "Vorbereitung des Films“, "den Film verstehen“ und "Transfer und Reflexion“. Dabei werden Anregungen zu Arbeitsaufträgen wie z.B. diverse Schreib- als auch Sprechanlässe gegeben (u.a. Creative Writing, Group Discussion, Fish Bowl). Der Einsatz in Klasse 9/10 ist gut denkbar und knüpft an Buch und Film gleichermaßen an. Vorschläge zum Einsatz in einer Einzel- und Doppelstunde werden ebenfalls gegeben. Das Material ist jeweils mit einem umfangreichen didaktischen Kommentar versehen, der die Unterrichtsvorbereitung deutlich erleichtert, auch wenn englische Arbeitsblätter selbst erstellt werden müssen.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS10; RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Jane Eyre (Fassung 1944)

ca. 93 min sw DVD-Video USA 1944

 

Nach einer harten Kindheit im Waisenhaus tritt die junge Jane Eyre eine Stelle als Erzieherin auf Thornfield Hall an. Dort soll sie das Mündel des mürrischen Edward Rochester unterrichten. Obwohl dieser überaus aufbrausend ist, verliebt sich Jane in ihn. Sie hilft ihm dabei, seine menschliche Ader zu entdecken, und bringt ihn schließlich soweit, ihr einen Antrag zu machen. Doch Jane ahnt nicht, dass Edward Rochester ein dunkles Geheimnis hat.

Zusatzmaterial: Bilder.

 

Adressaten: A(11-13)

 

Didaktische Hinweise: Der Schwarz-Weiß Film mit Starbesetzung und guter schauspielerischer Leistung bietet Spannung und für diese Zeit filmtechnisch hohe Qualität. Sprachlich ist das Englisch anspruchsvoll und der damaligen Zeit entsprechend. Aus diesem Grund ist der Film für gute bis sehr gute Kursstufenschüler geeignet. Hier bietet sich bildungsplanbezogen die Filmanalyse an, sowie den Film in Teilen zu zeigen, und die Szenen als creative writing activities weiter zu entwickeln, bzw. als role play spielen zu lassen. Englische Untertitel sind vorhanden.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Französisch

 

Die Piroge (OmU)

ca. 87 min f DVD-Video D, F, SN 2012

 

Eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge versucht, mit einem einfachen Fischerboot die Kanarischen Inseln zu erreichen. Als Kapitän soll Baye Laye die Verantwortung für 30 Männer übernehmen, darunter auch sein Bruder, der hofft, in Europa Karriere als Musiker zu machen. Die Gruppe, die sich in der Enge des Bootes zusammenfindet, ist bunt gemischt. Männer verschiedener Ethnien, die nicht die gleiche Sprache sprechen und zum Teil noch nie das Meer gesehen haben, treffen dort aufeinander. Als blinder Passagier bringt eine Frau Unruhe unter die Reisenden.

 

Adressaten: A(10-13)

 

Didaktische Hinweise: Dieser sehr spannende Film eignet sich dank der einblendbaren Untertitel durchaus für den Einsatz im Französischunterricht in der Kursstufe bzw. für den bilingualen oder fächerübergreifenden Unterricht im Bereich Ethik und Religion. Der Film beleuchtet im Rahmen des Themas "Immigration“ die traurige Realität und enttäuschten Hoffnungen der afrikanischen Flüchtlinge, die ihr Leben und all ihr Hab und Gut aufs Spiel setzen -- in der Hoffnung, dass sie in der EU ein besseres menschenwürdiges Leben führen können. Gleichzeitig spricht der Film ähnlich wie die Dramen Jean-Paul Sartres in einem fast kammerspielartigen Ambiente existentielle Fragen an. Ohne die Untertitel, die wahlweise in deutscher Sprache (durchgängig) oder in französischer Sprache zur Verfügung stehen (allerdings nur für die Passagen, welche in einer anderen Sprache als Französisch gesprochen werden, z. B. in einer afrikanischen Stammessprache) wäre das mit starkem afrikanischen Akzent gesprochene Französisch teilweise fast nicht zu verstehen. Das beiliegende Booklet (leider nur in deutscher Sprache) bietet neben einer Zusammenfassung der Handlung eine Kurzinterpretation dieses Films sowie Diskussionsfragen für den Unterricht und einige weiterführende Links, die allerdings fast nur auf deutschsprachige Homepages verweisen.

 

Bildungsstandards: GY: KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Nonne

ca. 103 min f DVD-Video D, F, B 2013

 

Das bürgerliche Mädchen Suzanne Simonin ist jung, hübsch und klug. Als es von ihrer Familie dazu gedrängt wird, das klösterliche Gelübde abzulegen, entdeckt sie ein lang gehütetes Geheimnis der Mutter, das fortan ihr Leben bestimmen wird: Suzanne kam unehelich zur Welt und soll für die Schuld der Mutter sühnen. Widerwillig beugt sich das Mädchen seinem Schicksal. Doch auch hinter Klostermauern bleibt Suzannes Hunger nach Freiheit und Selbstbestimmung ungebändigt und es beginnt ein langer, leidenschaftlicher Kampf gegen vorherrschende Konventionen und religiösen Fanatismus. Suzanne erfährt Heuchelei, Grausamkeit, Gewalt und Verführung. Um ihren Willen zu brechen, unterwirft Mutter Oberin Christine sie furchtbaren Erniedrigungen. Suzanne erreicht, dass sie in ein anderes Kloster verlegt wird, wo sie sich jedoch der obsessiven Zuneigung der Mutter Oberin von St. Eutrope ausgesetzt sieht.

Zusatzmaterial: Arbeitsmaterial online abrufbar.

 

Adressaten: A(10-13)

 

Didaktische Hinweise: Dieser Film, der wahlweise in deutscher oder französischer Sprache betrachtet werden kann – Untertitel in deutscher Sprache können eingeblendet werden – ist nicht nur in ästhetischer Hinsicht gelungen. Er ist gut verständlich und eignet sich für den Französischunterricht ab der ausgehenden Mittelstufe. Im Bereich der Landeskunde kann der Film insbesondere zu einem besseren Verständnis der französischen Revolution und des Laizismus in Frankreich beitragen, eignet sich aber darüber hinaus ganz allgemein zur Persönlichkeitsbildung junger Erwachsener – cf. Freiheit, Selbstbestimmung --, insbesondere junger Frauen. Gut konzipierte und anschaulich gestaltete Arbeitsmaterialien finden sich -- allerdings leider nur in deutscher Sprache – im beiliegenden Booklet und sind auch online abrufbar.

 

Bildungsstandards: RS: BS10; GY: BS10, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Oskar und die Dame in Rosa

 

ca. 104 min f DVD-Video B, F, CDN 2009

 

Oskar ist zehn Jahre alt und Patient in einem Kinderkrankenhaus. Weder die Ärzte noch seine Eltern bringen es übers Herz, dem Jungen zu sagen, wie es wirklich um ihn steht. Nur die entwaffnend ehrliche Pizzabäckerin Rose nennt die Dinge beim Namen und holt Oskar so aus seiner Isolation. Sie ermuntert den kleinen Jungen, sich vorzustellen, dass jeder einzelne Tag so viel zählt wie zehn Jahre, und schlägt ihm vor, Briefe an Gott zu schreiben.

 

Zusatzmaterial: Making Of (de, fr); Interview mit dem Regisseur; Kurzfilm: Von guten Mächten; Infos zum Film und den Materialien; Methodische Tipps; 6 Infoblätter; 11 Arbeitsblätter; 28 Bilder; Medientipps; Themen A-Z; Audiodatei; Infoblatt (fr); 5 Arbeitsblätter (fr).

 

Adressaten: A(8-13)

 

Didaktische Hinweise: Der Spielfilm Oskar und die Dame in Rosa ist aufgrund der französischen und deutschen Tonspur sowie der Möglichkeit, Untertitel in deutscher Sprache einblenden zu können, für den Französischunterricht ab der ausgehenden Mittelstufe gut geeignet und bietet sich insbesondere zum parallelen Einsatz mit der Lektüre des gleichnamigen Romans an.

 

Die Romanvorlage wie auch ihre filmische Umsetzung rufen eindringlich dazu auf, Krankheit und Tod nicht zu tabuisieren und offen und ehrlich mit sterbenskranken Kindern umzugehen. Auf ungewöhnliche Art versucht er, dem Zuschauer die Angst vor Krankheit, Tod und Trauer zu nehmen. Insbesondere die immer wieder eingeblendeten Szenen von Mamie Rose als Catcherin gegen abwechselnde Partnerinnen, von denen eine skurriler ist als die andere, sorgen für Abwechslung und Humor, ohne aufgesetzt zu wirken oder dem Film seine Tragik zu nehmen. Das beigefügte Material (Arbeitsblätter zum Film und zu vertiefenden Themen – auch für das Fach Französisch) ist recht anspruchsvoll.

 

Bildungsstandards: RS: BS8, BS10; GY: BS8, BS10, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der kleine Nick macht Ferien 


ca. 93 min f DVD-Video F 2014

 

Nichts wie weg aus Paris! Das denken sich Nick, seine Eltern und die Oma, als endlich die Sommerferien anbrechen. Zur Entspannung geht es ans Meer - doch der Urlaubstraum schmilzt wie Eis in der Sonne. Schuld sind die anderen Urlauber wie der italienische Filmproduzent, der sich an Mama ranmacht, oder die deutsche Nudistin, der Papa so langsam verfällt. Doch am schlimmsten ist Isabelle. Das kleine Mädchen mit den Zöpfen und dem starren Blick folgt Nick überall hin, dabei hat er sein Herz doch längst an seine Freundin Marie-Hedwig aus der Nachbarschaft in Paris verschenkt. Der misslichen Lage kann nur auf einem Weg entkommen werden: Isabelle und ihre ganze Familie müssen weg. Also trommelt der kleine Nick kurzerhand seine im Urlaub gewonnenen Freunde zusammen, um den Störenfrieden so lange Streiche zu spielen, bis sie freiwillig abreisen. Zusatzmaterial: 4 Making Ofs; 4 entfallene Szenen; Interviews; Urlaubserinnerungen (04:57 min).

 

Adressaten: A(5-10)

 

Didaktische Hinweise: Dieser in Frankreich erfolgreiche Spielfilm ist eine gelungene Umsetzung einiger Kurzgeschichten des Petit Nicolas. Der Film ist zwar sprachlich recht anspruchsvoll, dank der einblendbaren Untertitel in deutscher Sprache aber schon ab dem 2. / 3. Lernjahr einsetzbar und bietet sich parallel zur Lektüre einiger Kurzgeschichten für den Unterrichtseinsatz an.

 

Bildungsstandards: RS: BS6, Bs8, BS10; GY: BS6, BS8, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Spanisch

In ihren Augen

 

ca. 124 min f DVD-Video RA, E 2009

 

Der pensionierte Justizbeamte Benjamín Espósitos arbeitet an einem Roman, in dem er sich mit einem unaufgeklärten Mordfall aus der Zeit kurz vor dem Militärputsch von 1974 auseinandersetzt. Damals wurde eine Frau brutal vergewaltigt und ermordet. Die Recherche wird zur schmerzhaften Auseinandersetzung mit der Vergangenheit.

 

Adressaten: A(10-13)

 

Didaktische Hinweise: Oscar-prämierter argentinischer Spielfilm (bester fremdsprachiger Film 2010), der eine spannende Geschichte mit überraschenden Wendungen erzählt. Durchdachte Kameraführung, Zeitsprünge und ein bis zum Ende durchgehaltener Spannungsbogen machen den Film sehenswert. Die Figuren sind gut gezeichnet, und die Militärdiktatur, die für den Verlauf der Geschichte eine wichtige Rolle spielt, wird hier nicht plakativ ausgestellt, es wird vielmehr ihre permanente Wirkung auf die Menschen beleuchtet. Somit wirkt der Film eher subtil und lässt sich gut in den Unterricht über die jüngere Geschichte Lateinamerikas integrieren. 

 

Das Medium bietet die deutsche und die spanische Fassung und keine Untertitel.

 

Bildungsstandards: GY: BS10, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Grundschule

 

Der Räuber Hotzenplotz (Fassung 1973)

ca. 109 min f DVD-Video D 1973

 

Mit Hilfe einer entzauberten Fee bringen Kasperl und Seppl den Räuber Hotzenplotz zur Strecke, der ihrer Großmutter die Kaffemühle gestohlen hat.

Zusatzmaterial: Bebilderte Darsteller-Infos; Biografie von Gustav Ehmck und Otfried Preußler; "Hotzenplotzografie"; Anspielbare Songs der Münchner Songgruppe; Räuberisch gute Hotzenplotz-Kochrezepte; Fotogalerie.

 

Adressaten: A(1-2)

 

Didaktische Hinweise: Es handelt sich hier um die klassische Verfilmung von 1973, die aber auch heute noch ihre Gültigkeit hat. Im Rahmen eines Literaturunterrichts eignet sich diese DVD gut und bietet zudem noch einige unterhaltsame und sinnvolle Zusatzmaterialien.

 

Bildungsstandards: GS: BS2

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Prinzen & Prinzessinnen

ca. 45 min f DVD-Video D 2010

 

Das Medium enthält sechs Märchen von Prinzen und Prinzessinnen: Der Froschkönig; König Drosselbart; Der Schweinhirt; Schneeweisschen und Rosenrot; Prinzessin auf der Erbse; Dornröschen.

 

Adressaten: A(3-6)

 

Didaktische Hinweise: Die sechs klassischen Märchen werden in sprachlich modernisierter Form entspannt erzählt. Die märchenhaften Illustrationen unterstützen die ruhige Erzählweise und bieten somit eine gute Alternative zu vielen aktionsreichen und überfrachteten Trickfilmen und Kindersendungen. Auch die englische Version ist auf Grund des geringen Sprechtempos und ihrer deutlichen Aussprache in der Grundschule gut einsetzbar.

 

Bildungsstandards: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Mama Muh und die Krähe

ca. 74 min f DVD-Video D, S, H 2009

 

Eigentlich möchte die Krähe mit Mama Muh nichts zu tun haben, denn die ist ihr unheimlich. Eine Kuh sollte Gras fressen und faul auf der Weide liegen. Aber Mama Muh ist damit gar nicht einverstanden und macht jeden Tag zu einem Abenteuer. Sie will Rad fahren, schwimmen, schaukeln, auf Bäume klettern - und der Kuhstall muss auch neu ausgemalt werden. Und weil Mama Muh so beharrlich ist und die Krähe immer wieder auffordert mitzumachen, werden die beiden schließlich dicke Freunde und haben viel Spaß miteinander.

Zusatzmaterial: Bildergalerie; Lieder; Musik- und Hörspielsequenzen; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Info-Materialien; Arbeitsblätter; Medientipps; Internet-Links.

 

Adressaten: A(5-6)

 

Didaktische Hinweise: In der Geschichte geht es um die Lust am Lernen und um die Entwicklung und Pflege einer Freundschaft zwischen Individuen mit sehr unterschiedlichen Ansichten. Die Entwicklung dieser Freundschaft ist in dem Film anrührend gestaltet. Die Botschaften und Werte, die vermittelt werden, sind für Kinder dieses Alters gut nachvollziehbar und machen Mut über den Tellerrand hinauszuschauen und selbst etwas zu wagen. Der Film erzählt die Erlebnisse der beiden Tiere episodenhaft, auf geradlinige und ruhige Weise und in klaren und bunten Bildern. Das umfangreiche Zusatzmaterial bietet eine Vielfalt von Möglichkeiten die Inhalte des Films zu vertiefen.

 

Bildungsstandards: GS: BS2

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die fürchterlichen Fünf

12 min f DVD-Video D 2004

 

Es ist bestimmt nicht lustig, wenn alle anderen einen noch hässlicher als hässlich finden. Da heißt es nur: Weg mit der Lethargie und zeigen, was man kann, damit alle vergessen, wie hässlich man eigentlich ist. Fünf fürchterlich "Hässliche" haben sich unter einer Brücke versammelt: Kröte, Ratte, Fledermaus, Spinne und Hyäne. Gemeinsam finden sie ihre Talente heraus. Enthalten ist der Film und das Bilderbuchkino mit 16 Bildern (abrufbar mit und ohne Sprecher).

Zusatzmaterial: Bilderbuch; Didaktisch-methodische Hinweise.

 

Adressaten: A(5-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Bilderbuchgeschichte bietet eine gute Grundlage um sprachlich kommunikative sowie auch emotional soziale Entwicklungen der Kinder zu fördern. Die Geschichte liegt als Bilderbuch als auch in einer Filmversion vor. Der Lehrer kann so für sich sinnvoll entscheiden, ob er mit Tonspur/ohne Tonspur arbeiten möchte. Mit Hilfe der Standbilder können einzelne Szenen des Buches vertiefend bearbeitet werden. Das Begleitheft bietet vielfältige didaktisch-methodische Hinweise für die Bearbeitung und Weiterführung im Unterricht. Das Arbeitsmaterial richtet sich eher an die höheren Grundschulklassen.

 

Bildungsstandards: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Es klopft bei Wanja in der Nacht

ca. 11 min f DVD-Video D 2011

 

Während draußen ein Schneesturm tobt, schläft Wanja friedlich in seinem Bett. In dieser Nacht wird er aber dreimal durch Klopfen geweckt. Nacheinander bitten ein Hase, ein Fuchs und ein Bär um Einlass. Wanja bringt es nicht übers Herz, sie draußen in der Kälte zu lassen. Er nimmt sie in seine warme Hütte auf, nicht ohne sich von Fuchs und Bär Friedfertigkeit geloben zu lassen. Trotz allen Misstrauens schlafen Wanja und die Tiere in aller Ruhe. Am Morgen aber macht sich jedes Tier unbemerkt von den anderen davon. Enthalten sind der Film und das Bilderbuchkino mit 20 Bildern (abrufbar mit und ohne Sprecher).

Zusatzmaterial: Bilderbuch; Didaktisch-methodische Hinweise.

 

Adressaten: A(5-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Bilderbuchgeschichte bietet eine gute Grundlage um sprachlich kommunikative sowie auch emotional soziale Entwicklungen der Kinder zu fördern. Die Geschichte liegt als Bilderbuch als auch in einer Filmversion vor. Der Lehrer kann so für sich sinnvoll entscheiden, ob er mit Tonspur/ohne Tonspur arbeiten möchte. Mit Hilfe der Standbilder können einzelne Szenen des Buches vertiefend bearbeitet werden. Das Begleitheft bietet vielfältige didaktisch-methodische Hinweise für die Bearbeitung und Weiterführung im Unterricht.

 

Bildungsstandards: GS: BS2

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Gekidnapped

ca. 20 min f DVD-Video D 2011

 

Die elfjährige Ida, die überall in der Klasse aneckt, möchte gar zu gerne von Hannes, dem Musterschüler, geküsst werden. In ihrer stets vergeblichen Suche nach Liebe und Zuneigung gelingt es ihr, Hannes nach der letzten Schulstunde vor dem Wochenende im Klassenzimmer einzusperren. Wider Erwarten und zu seinem eigenen Erstaunen lässt Hannes sich bald ganz auf Ida ein. Als die Lehrerin unerwartet zurückkehrt, stehen beide vor einer wichtigen Entscheidung in ihrem Leben.

Zusatzmaterial: 10 Szenenbilder; 40 Screenshots; 11 Fotos zur Produktion des Filmes; Infos zum Film und den Materialien; 2 Textblätter; Vorschläge zur Unterrichtsplanung; 5 Infoblätter; 6 Arbeitsblätter; Themen A-Z; Medientipps; Internet-Links.

 

Adressaten: A(3-4)

 

Didaktische Hinweise: Auf recht unkonventionelle Weise wird sich hier dem Thema "Freundschaft,Gefühle" genähert. Die Einbettung in eine fast schon krimihafte Rahmenhandlung macht es Kindern in diesem Alter einfacher sich dieser Thematik zu nähern. Das Material ist sehr gut auf den Film abgestimmt und lässt auch unterschiedliche Schwerpunkte in der Vertiefung zu.

 

Bildungsstandards: GS: BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das blaue Licht (Fassung 2010)

ca. 60 min f DVD-Video D 2010

 

Es war einmal ein Soldat, der hatte dem König treu gedient und wurde dennoch um seinen verdienten Sold gebracht. In seiner Not klopft er an die Tür eines Waldhäuschens mit einer zauberhaften Bewohnerin. Diese entpuppt sich als böse Hexe und lockt ihn in den tiefen Brunnen.

Zusatzmaterial: Von Tricks und Hexereien; Making of.

 

Adressaten: A(5-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Neuverfilmung des Märchens wird in ruhigen und ästhetischen Bildern erzählt. Obwohl es nicht von der Originalvorlage abweicht, ist die Darstellung erfrischend zeitgemäß. Durch ihre modernen Dialoge, märchenhafte Bildsprache und guten Schauspielern überzeugt der Film. Für den Unterricht interessant ist die Unterteilung in verschiedene Kapitel. Das Zusatzmaterial bietet Hintergrundinformationen zum Film, zu seiner Entstehung und Machart. Das Making of ermöglicht somit den Film auch für die medienpädagogische Unterrichtsarbeit zu verwenden.

 

Bildungsstandards: GS: BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Sams im Glück

ca. 98 min f DVD-Video D 2012

 

Eigentlich könnte bei den Taschenbiers alles ganz friedlich sein: Sohn Martin hat das Elternhaus verlassen, das Sams fühlt sich wohl und die besten Freunde der Familie ziehen in die Nachbarschaft. Doch keiner ahnt, dass das langfristige Zusammenleben mit dem Sams ganz schleichende Auswirkungen hat. Herr Taschenbier verhält sich immer seltsamer, hat gelegentliche Anwandlungen von Hyperaktivität und Fresssucht und bemerkt das eine oder andere rote Haar auf seinem Kopf: Er verwandelt sich langsam aber sicher in ein Sams.

Zusatzmaterial: Making Of; Audiokommentar von Paul Maar; Special Effects; Deleted Scenes; Die Regenschirmmaschine; Das Sams erklärt das Set; Herr Taschenbier erklärt das Set.

 

Adressaten: A(1-4)

 

Didaktische Hinweise: Der dritte Sams-Film besticht durch die schauspielerischen Leistungen der Darsteller und die temperamentvolle szenische Umsetzung des zugrunde liegenden Buches. Die gelungene Verfilmung wird ergänzt durch verschiedene Hintergrundinformationen über die Entwicklung der Filmgeschichte, des Making-Offs und einiger Spezialeffekte. Die DVD bietet dadurch einen Blick hinter die Kulissen, der den Kindern erlaubt, Elemente des Films zu durchschauen und zu analysieren.

 

Bildungsstandards: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der Kleine Prinz

ca. 60 min f DVD-Video D 2014

 

Die Verfilmung hält sich in Text und Bildsprache eng an die Vorlage von Antoine de Saint-Exupérys Meisterwerk "Der kleine Prinz": Ein in der Wüste notgelandeter Pilot trifft auf einen hellsichtigen Jungen, der von einem anderen Planeten stammt. Die beiden schließen Freundschaft. Nachdem der Junge dem Piloten von seinen Erlebnissen in der Sternenwelt und von seinem Heimatplaneten erzählt hat, will er auf diesen zurückkehren (Deutschland 1990).

Zusatzmaterial: Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Bilder; Grafiken; Audiodateien; Arbeitsblätter in Schülerfassung; Infoblätter; Medientipps; Internet-Links.

 

Adressaten: A(3-6)

 

Didaktische Hinweise: Die Verfilmung des Kinderbuchklassikers in ruhigen und anmutigen Bildern eignet sich auch schon für die literarische Auseinandersetzung in der Grundschule. Die Unterteilung des Films in kleine Sequenzen ermöglicht eine schrittweise Erarbeitung parallel zum Lesen der Lektüre. Das vielfältige Arbeitsmaterial richtet sich zwar hauptsächlich an den Sekundarbereich, bietet aber auch einige Anregungen für den Einsatz in der Grundschule.

 

Bildungsstandards: GS: BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das kleine Gespenst

ca. 88 min f DVD-Video D 2013

 

Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Als Karl mit seiner Schulklasse eine Nachtwanderung zur Burg macht, will ihm niemand glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat - nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als das kleine Gespenst diesmal beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es ungewöhnlich hell: Die Uhr wurde verstellt, es ist erst Mittag! Ausgelassen geistert das Gespenst drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor - und "der schwarze Unbekannte" versetzt den ganzen Ort in Aufruhr. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nach Hause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe von Karl, Marie und Hannes, die eine halsbrecherische Rettungsaktion starten.

Zusatzmaterial: Interviews; Wie das kleine Gespenst gemacht wurde; Behind the Scenes.

 

Adressaten: A(1-4)

 

Didaktische Hinweise: Die moderne kindgerechte Verfilmung des Kinderbuchklassikers "Das kleine Gespenst" lässt sich sehr gut in Verbindung mit der Lektüre des Buches im Deutschunterricht der Grundschule einsetzen.

 

Bildungsstandards: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das kalte Herz

ca. 28 min f DVD-Video D 2013

 

Peter Munk ist ein armer Köhler, der sich nichts sehnlicher wünscht als Geld und Ansehen. Als er eines Tages auf einen Waldgeist trifft, der ihm drei Wünsche gewährt, glaubt Peter sich im Himmel. Doch seine Gier und sein fehlender Verstand lassen ihn die falschen Dinge tun und so begibt sich Peter etwas später in ein Tauschgeschäft mit dem finsteren Holländer-Michel, der ihm allen Reichtum dieser Welt anbietet. Doch dafür will er Peters Herz.

Zusatzmaterial: 2 Sequenzen; 4 Bilderreihen; Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 1 (00:16 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 2 (00:29 min); Gezeichnete Filmszenen in Bewegung 3 mit Ton (01:39 min); Baustein "Märchen" 7 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein "Leben, Werte, Miteinander" 8 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Baustein "Film" 16 Arbeits- und Materialblätter (Word/PDF); Märchentext; Storyboard 84 S.; Medientipps, Festival-Liste 2014 "Das kalte Herz" 3 S.; weiterführende Informationen.

 

Adressaten: A(1-13)

 

Didaktische Hinweise: Der Animationsfilm geht mit der Literaturvorlage werkgetreu um. Besonders hervorzuheben sind die holzschnittartige Darstellung und die komplexe Farbgestaltung als symbolischer Ausdruck innerer Gefühlslagen und Stimmungen der Figuren. Auch durch die markanten Stimmen wird die Dramaturgie der Handlung besonders gut hervorgehoben. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit der bekannten Textvorlage bietet es sich an, die besondere Bildersprache des Films mit den Schülern zu erarbeiten. Dazu finden sich auch geeignete Unterrichtsideen und Arbeitsblätter im Begleitmaterial.

 

Bildungsstandards: GS: BS2, BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Stand: 14.03.2015