Medienliste: Gedenktag zur Reaktorkatastrophe in Tschernobyl

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Titel an allen Medienzentren verfügbar sind.


Bitte prüfen Sie die Verfügbarkeit in unserer SESAM-Mediathek oder wenden Sie sich an Ihr zuständiges Medienzentrum.

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Rückblicke auf Tschernobyl
ca. 21 min f/DVD-Video/D 2008

 

Nach über 20 Jahren wird ein Rückblick auf die wohl schwerste bisherige Reaktorkatastrophe gegeben. Der letzte Lebende der Bedienungsmannschaft erzählt ebenso von seinen Erlebnissen wie einer der verantwortlichen Physiker, eine Kinderärztin aus der Umgebung oder die Mutter, deren Kind im Sand spielte. Historische und aktuelle Aufnahmen begleiten die Berichte.

Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien.

 

Adressaten: A(8-13)

Fächer: Fächerverbund Erdkunde - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde

 

Didaktische Hinweise: Die zwei Filme der DVD thematisieren anschaulich die Katastrophe von Tschernobyl und befassen sich mit den langfristigen Folgen. Augenzeugen kommen zu Wort. Daneben wird der Umgang der Politik mit dieser menschlichen Katastrophe dargestellt. Anhand der DVD und der zahlreichen Zusatzmaterialien, welche von der Lehrkraft ergänzt werden sollte, lassen sich die Gefahren der Atomenergie für die Menschheit gut erarbeiten.

 

Bildungsstandards: RS: BS10

 

Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Geschichte:

 

Didaktische Hinweise: Das Medium informiert gründlich über die historischen Ereignisse des Reaktorunglücks. Der Hauptfilm ist in Sequenzen unterteilt und für alle Schularten gut geeignet. Einige Arbeitsmaterialien richten sich besonders an die Oberstufe des Gymnasiums, während andere auch für Schüler der Sek I geeignet sind, z.B. die Schaubilder. Die didaktische Strukturierung erleichtert den Einsatz im Unterricht. Fächer verbindendes Arbeiten wird ermöglicht. Zwar ist die Umweltgeschichte (noch) kein explizites Thema der Bildungspläne Baden-Württembergs. Gleichwohl ergeben sich verschiedene Anknüpfungspunkte, z.B. im Zusammenhang mit der Industrialisierung und ihren Folgen oder der Veränderungen am Ende des Kalten Kriegs, insbesondere der Auflösung der Sowjetunion.

 

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS9; RS: BS8; GY: BS10, KS

 

Fächer: Chemie

 

Didaktische Hinweise: Die zwei Filme der DVD thematisieren anschaulich die Katastrophe von Tschernobyl und befassen sich mit den langfristigen Folgen. Augenzeugen kommen zu Wort. Daneben wird der Umgang der Politik mit dieser menschlichen Katastrophe dargestellt. Die DVD gibt Schülern und Lehrern Anlass über die Risiken der Stromgewinnung aus Kernenergie zu diskutieren. Anhand von Bildern und Informationstexten kann die Chronik des GAUs nachvollzogen werden. Die Grafiken zum Bauplan des Tschernobyl-Reaktors und des Siedewasserreaktors sind nicht selbsterklärend. Bau, Funktion und Problematik der Reaktortypen sind allein aus der Abbildung nicht ersichtlich.
Im DVD-ROM Teil liegen Arbeitsmaterialien im pdf-Format vor. Eine Inhaltsübersicht bietet die Möglichkeit, die Arbeitsmaterialien zu den Einzelthemen, über eine Verlinkung gezielt anzusteuern. Die Arbeitsmaterialien sind von guter Qualität und hilfreich für die Unterrichtsplanung. Didaktische Hinweise und weiterführendes Informationsmaterial runden das Medienangebot ab. Insgesamt kann die DVD für den Einsatz in den höheren Klassen der S I empfohlen werden.

 

Bildungsstandards: GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kernkraft – Fluch oder Segen?

ca. 37 min f/DVD-Video/D 2009

 

Wieder wird in Deutschland über Kernenergie gestritten. Dabei war der Ausstieg schon beschlossene Sache. Doch dann kamen Klimawandel und Energiekrise, und damit Fragen wie: Werden wir mit Kernkraft nicht unabhängig von fossilen Energieträgern? Können wir so nicht unser Klima retten? Zunächst werden die physikalischen Grundlagen geklärt: Was passiert bei der Kernspaltung und wie funktioniert ein Kernkraftwerk? Auch die Gefahren erörtert: Die Folgen der Katastrophe von Tschernobyl 1986 werden gezeigt. Ein Jäger erklärt, was die Wildsau im Wald mit dem Unfall zu tun hat. Was soll mit den Nuklearabfällen geschehen, die noch für Jahrtausende radioaktiv strahlen.
Zusatzmaterial: Lexikon; Arbeitsmaterialien.

 

- Weiterführende Informationen: Physikalische Grundlagen (ca. 6 min): Atombau, Kernspaltung, Kettenreaktion, Radioaktivität

- Das Kernkraftwerk (ca. 10 min): Funktionsweise, Reaktortypen, Sicherheitsmaßnahmen

- Tschernobyl und die Folgen (ca. 13 min): Radioaktiver Niederschlag, Verseuchung, soziale und ökologische Pobleme

-  Die Risiken der Endlagerung (ca. 6 min): Technische Anforderungen an Atommüll-Endlager, momentane Situation.

 

Adressaten: A(7-13)

Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Fächerverbund Erdkunde - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde, Fächerverbund Geographie - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde, Gemeinschaftskunde

 

Didaktische Hinweise: Anknüpfend an Medienberichte über Castor-Transporte und deren Gegner, über Störfälle in atomaren Endlagern und die Suche nach neuen Lösungen, über Terrorgefahren und die (Un-)Sicherheit von Atomanlagen kann der Film die notwendigen Hintergrundinformationen für die daraus sich ergebenden Diskussionen liefern. Sein großer Vorteil liegt darin, dass er die notwendigen Informationen bündelt, die ansonsten unterschiedlichen Fächern wie Physik, Erdkunde, Chemie und Gemeinschaftskunde zugewiesen werden müssten. Für das Fach Gemeinschaftskunde ist es wichtig, dass die Lehrkraft einen Bezug zu Themen wie Nachhaltigkeit, Chancen und Risiken moderner Technologien oder selbst Bürgerbeteiligung herstellt, in den sich dann die naturwissenschaftlichen Erklärfilme einordnen lassen. Auch ein fächerübergreifender Unterricht ist natürlich denkbar.

 

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS9, BS10; RS: BS8, BS10; GY: BS8, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kernenergie

24 min f/DVD-Video/D 2009

 

Selten werden energiepolitische Fragen so emotional diskutiert, wie die Frage nach Chancen und Risiken der Kernenergie. Einer Emotionalisierung der Debatte soll mithilfe dieser DVD entgegengewirkt werden. Anschauliche Animationen beschreiben die Nutzung der Kernenergie und Interviews mit Kernkraftbetreibern und Kernkraftgegnern stellen die verschiedenen Positionen in ausgewogener Form dar. Dabei wird die Funktionsweise verschiedener Reaktortypen ebenso erklärt wie potenzielle Probleme bei der Zwischen- und Endlagerung. Der Fall einer Kernschmelze wird simuliert.

Zusatzmaterial: Arbeitsblätter; didaktische Hinweise; Ergänzende Unterrichtsmaterialien.

 

Adressaten: A(8-10)

Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Fächerverbund Erdkunde - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde, Fächerverbund Geographie - Wirtschaft - Gemeinschaftskunde

 

Didaktische Hinweise: Auch wenn der Film (insbesondere seine Arbeitsmaterialien) wohl eher für den Physikunterricht konzipiert wurde, schadet es nichts, wenn die politische Diskussion mehr mit Fakten unterstützt wird. Dies leistet der Film, denn er ist sehr leicht verständlich und informativ, auch ohne physikalische Grundkenntnisse. Probleme wie beispielsweise die Endlagerung werden anschaulich dargestellt. Einziges Manko des Films ist seine leicht atomfreundliche Tendenz. Diese wird zum Beispiel sichtbar, wenn Atomvertreter ominös neuere Reaktoren in Aussicht stellen, die angeblich keine Kernschmelze verursachen könnten und deshalb bei einem Störfall kontrollierbar bleiben würden.

Der Film wurde vor Fukushima gedreht. Eine Katastrophe, wie sie in Fukushima passiert ist, wird aber modellhaft als mögliches Szenario vor Augen geführt. Insofern ist der Film aus dem oben genannten Grund (Anreicherung einer politischen Diskussion mit physikalischen Fakten) empfehlenswert. Die aktuelle politische Diskussion, auch mittlerweile bekannte Sicherheitsmängel deutscher Reaktoren, sollten von der Lehrkraft als Zusatzinformationen gegeben werden. Daraus kann sich auch der Einstieg in eine Diskussion über die Wandelbarkeit des politischen Willens von Parteien ergeben.

 

Bildungsstandards: SO: HS; HS/WRS: BS8; RS: BS10; GY: BS8

 

Fächer: Fächerverbund Materie - Natur – Technik, Fächerverbund Naturwissenschaftliches Arbeiten, Physik

 

Didaktische Hinweise: Der Film behandelt besonders nach der Kernschmelze in Fukushima ein sehr aktuelles Thema. Reflektiert werden verschiedene Aspekte der Kernenergie, ohne vorschnelle Lösungen zu propagieren. Technische Details werden im Film nur im groben Überblick dargestellt. Die Arbeitsblätter bieten hier Vertiefungsmöglichkeiten.
Einen großen Raum nimmt die Frage nach der Risikoakzeptanz ein. Seit dem Unglück in Japan dürften sich hier allerdings die Sichtweisen etwas sensibilisiert haben.
Bemerkenswert ist, dass der Film das Szenario vorwegnimmt, das in Japan eingetreten ist.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9; RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Schlacht von Tschernobyl

ca. 30 min f DVD-Video D 2010

 

Am 26. April 1986 explodierte ein Reaktor im Kernkraftwerk von Tschernobyl und schleuderte riesige Mengen radioaktiven Materials in die Atmosphäre. Sieben Monate lang kämpften 800 000 sowjetische Soldaten, Bergleute und Zivilisten, um die Radioaktivität vor Ort einzudämmen und um eine zweite Explosion zu verhindern, die halb Europa unbewohnbar gemacht hätte. 50.000 bis 100.000 dieser Katastrophenhelfer sind inzwischen an den Folgen der Strahlenbelastung gestorben, die meisten Überlebenden sind krank. Die Dokumentation zeichnet die Ereignisse in Zeugenberichten und Archivaufnahmen nach.

 

Adressaten: A(7-13)

 

Fächer: Fächerverbund Welt-Zeit-Gesellschaft, Fächerverbund Erdkunde - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde, Fächerverbund Geographie - Wirtschaft – Gemeinschaftskunde, Gemeinschaftskunde

 

Didaktische Hinweise: Eine gelungene Dokumentation, die am Beispiel Tschernobyl die Gefahren der zivilen Nutzung der Atomkraft zeigt. Mit diesem Film kann das Thema im Unterricht kritisch diskutiert werden. Der historische Rückblick bietet einige Fakten, die nicht jedem bekannt sein dürften und erst in späteren Recherchen entdeckt und veröffentlicht wurden. Der Film ist immer noch sehr aktuell, wenn es um die Einschätzung der Risiken von Atomkraft geht.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9, BS19; RS: BS8m BS10; GY: BS10, KS

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Checker Can: Energie-Check

ca. 25 min f/DVD-Video/D 2012

 

Was ist Energie? Was ist eigentlich das Besondere an einem Elektroauto? Wie wird aus Wind, Sonne und Wasserkraft Strom? Warum ist Atomkraft so gefährlich? Anhand eines Besuchs im 'Energiedorf' Wilpoldsried lässt sich Can verschiedene Möglichkeiten erklären, Strom zu erzeugen. Dabei lernt er das Grundprinzip eines Generators und einer Turbine kennen und erfährt Wissenswertes über regenerative Energien. Doch auch die Atomkraft wird angesprochen, erklärt und kritisch beleuchtet. Daneben geht es um Elektrizität im Tierreich (der Zitteraal), um die Funktionsweise von Elektroautos und Tipps zum Energiesparen.

Zusatzmaterial: 11 Arbeitsblätter (PDF); 11 Arbeit

 

Adressaten: A(3-4)

 

Fächer: Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur

 

Didaktische Hinweise: Das Thema "Energie" ist insgesamt sehr komplex, wird aber in dem Film und anhand des Arbeitsmaterials verständlich und zugänglich aufbereitet und vermittelt.
Durch die Unterteilung in einzelnen Filmsequenzen kann man den Schwerpunkt auf einzelne Themengebiete legen, so dass man nicht alle Energieformen behandeln muss. Der Bereich "Energie sparen" regt die Kinder aber auch zu weiterführenden Überlegungen und zur eigenen Verantwortungsübernahme an.

 

Bildungsstandards: SO: GS; GS: BS4

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kernenergie und Klimawandel

ca. 21 min f/DVD-Video/AUS 2010

 

Das Medium beleuchtet die Grundlagen der Stromerzeugung, den Aufbau und die Funktion eines Kernkraftwerks und stellt diese Form der Stromerzeugung und einige ihrer Alternativen in das weitreichende Umfeld von globaler Erwärmung und Klimawandel. Der Film beinhaltet Realaufnahmen, Animationen, Grafiken, Bilder und Auszüge aus aktuellen Webseiten.

Zusatzmaterial: Bildarchiv; Infomaterialien; Arbeitsmaterialien; englisches Begleitmaterial.

 

Adressaten: A(8-10)

Fächer: Fächerverbund Materie - Natur – Technik, Fächerverbund Naturwissenschaftliches Arbeiten, Physik

 

Didaktische Hinweise: Der Film eignet sich als Einstieg oder Diskussionsgrundlage zum Thema Energieerzeugung und Klimawandel. Es werden zahlreiche Aspekte angesprochen (Rohstoffgewinnung, Kohlendioxid-Bilanz, Abwärmeproblematik etc.), die zum Nachdenken anregen müssen. Antworten kann der Film nicht geben, aber sehr wohl Anstöße zu einer kontroversen Diskussion.
Das Begleitmaterial fällt etwas dürftig aus; physikalische Abläufe und technisches Detailwissen stehen nicht im Mittelpunkt der Betrachtungen.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9; RS: BS10; GY: BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Wolke – Das Bildungsmedium

ca. 15 Min / D 2012

 

Der Film führt in das Thema des Jugendbuches „Die Wolke“ von Gudrun Pausewang ein und verbindet Interviewpassagen mit der Autorin mit Fakten und Hintergründen. Zum Inhalt des Buches: Nach einem Störfall in einem nahe Frankfurt gelegenen Kernkraftwerk tritt eine radioaktive Wolke aus. Eine 16-jährige Schülerin verliert bei der Katastrophe Mutter und Bruder, wird selbst kontaminiert und in eine Hamburger Spezialklinik gebracht, wo ihr allein die Liebe zu einem Mitschüler Lebenskraft und Hoffnung gibt.

Zusatzmaterial: Interview mit der Autorin Gudrun Pausewang (39:10 min); Erklärfilm GAU (3:32 min); Erklärfilm Radioaktivität (2:58 min); 8 Vorschläge zur Unterrichtsplanung; Die Personen des Buchs; 2 Arbeitsblätter in Schüler- und Lehrerfassung; 10 Motive aus dem Buch; 14 Ideen für begleitende Fragen zum Film "Die Wolke"; Internet-Links.

 

Adressaten: A(7-10)

Fächer: Deutsch

 

Didaktische Hinweise: Die DVD eignet sich als sinnvolle Ergänzung bei der Besprechung des Jugendbuchs Die Wolke. Besonders die auf dem ROM-Teil der DVD enthaltenen Arbeitsmaterialien können eine wertvolle Hilfestellung im Unterricht sein. Die zielgerechten Fragen, methodischen Vorschläge und Inhaltsangaben zu den einzelnen Kapiteln, Personenbeschreibungen sowie gut einsetzbare Arbeitsblätter tragen zur Erarbeitung wesentlicher Inhalte bei.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9, BS10; RS: BS8, BS10; GY: BS8, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die Wolke

Film, ca. 98 Min, D 2006

Nach einem Störfall in einem nahe Frankfurt gelegenen Kernkraftwerk tritt eine radioaktive Wolke aus. Eine 16-jährige Schülerin verliert bei der Katastrophe Mutter und Bruder, wird selbst kontaminiert und in eine Hamburger Spezialklinik gebracht, wo ihr allein die Liebe zu einem Mitschüler Lebenskraft und Hoffnung gibt. (film-dienst)

Zusatzmaterial: Making of; B-Roll; Cast&Crew Infos; Kinotrailer; Audiokommentar von Gregor Schnitzler.

 

Adressaten: A(7-10)

Fächer: Deutsch


Didaktische Hinweise: Der Film adaptiert das Buch von Gudrun Pausewang "Die Wolke" und versetzt die Handlung in die Gegenwart (2005). Die Handlung wurde in der Filmproduktion gestrafft und entschlackt, wodurch einige Diskrepanzen zu dem Buch entstehen, die jedoch in Bezug auf die Wirkung des Films nötig waren.
Die Produktion ist sehr gelungen und die schauspielerische Leistung und Handlung sind überzeugend, mitreißend und bieten Identifikationsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Obwohl im Film die schrecklichen Geschehnisse zurückhaltend dargestellt sind, hinterlässt der Film einen starken emotionalen Eindruck und erzeugt eine tiefe Betroffenheit, die für sensible und zu junge Schülerinnen und Schüler eventuell nicht leicht zu verarbeiten sind. Aus diesem Grund ist eine intensive Vorbereitung und thematische Einordnung nötig.
In Verbindung mit der Lektüre des Buches ist der Film gut einsetzbar.
Möglich wäre auch der Einsatz in Verbindung mit den verschiedenen Fächerverbünden, z.B. Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und Literatur.
Im Booklet findet man ein interessantes Vorwort der Autorin, sowie einige Anmerkungen zu den Schauspielern. Im Internet (Link auf DVD) kann man auch Interviews der Autorin und der Schauspieler finden. Weiteres ausführliches Unterrichtsmaterial zum Film und zum Thema findet man im Internet zum Download.

 

Bildungsstandards: HS/WRS: BS9, BS10; RS: BS8, BS10; GY: BS8, BS10

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Stand: 26.04.2016