Veranstaltungen

Bild: Sarah Heinisch/LMZ

Um Jugendlichen und Eltern beim sinnvollen Umgang mit Medien zu unterstützen, bietet das Programm 101 Schulen verschiedene Veranstaltungsformate an. Die einzelnen Veranstaltungen haben unterschiedliche Praxisanteile, wobei die Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich praxisorientiert angelegt sind. Die Workshops werden an alle Schularten, Klassenstufen und Zielgruppen, bei Bedarf mit internationalen oder inklusiven Settings, angepasst, sodass die für die Schülerinnen und Schüler interessantesten Aspekte der Themengebiete im Vordergrund stehen.

 

Diese Themen können Sie für die jeweiligen Veranstaltungsformate wählen:

Themen für Schüler-Workshops:

  • Erste Schritte im Netz – Surfschein (Klasse 2–5)
  • Suchen und Finden im Netz/Kindersuchmaschinen (Klasse 2–4)
  • Werbung (u.a. In-App- und In-Game-Werbung) (Klasse 3–7)
  • Smartphones, Apps & Co. (Klasse 3–8)
  • Digitale Spiele (Klasse 3–9)
  • Fake oder Fakt? Umgang mit Fakenews, Informationen richtig recherchieren und bewerten (Klasse 5–10)
  • Cybermobbing (Klasse 5–8)
  • Hass im Netz (Hatespeech) und was wir dagegen tun können (Klasse 7–10)
  • Soziale Netzwerke (WhatsApp, YouTube und Instagram) (Klasse 3–8)
  • Abzocke im Internet, u.a. Werbung, Abofallen, Online-Shopping (Klasse 6–8)
  • YouTube und TV – Alles für die Quote? (Klasse 4–10)
  • Jugendsexualität und Internetpornografie (Klasse 7–8)
  • Medien und Gewalt (Klasse 7–10)
  • Big Data und Algorithmen – was steckt dahinter? (Klasse 8–10)
  • Zwischen legal und illegal – Rechtslagen im Netz (Klasse 7–10)
  • Extremismus im Internet (Rechtsextremismus, Salafismus, Radikalisierung) (Klasse 8–10)

 

Themen für die aktive Medienarbeit (Klasse 3 bis 10): 

  • (Trick-)Filmproduktion/Handyfilmproduktion
  • Audioproduktion
  • Digitale Fotografie
  • Blogs, Podcasts, Videocasts
  • Programmieren und Robotik (Lego MindStorms, Scratch, Calliope)

 

Themen für Eltern-Informationsabende:

  • Kindliche/Jugendliche Medienwelten
  • Smartphones, Tablets und Apps
  • Erste Schritte im Netz
  • Soziale Netzwerke (Cybermobbing, WhatsApp, YouTube und Instagram) 
  • Zwischen legal und illegal – Rechtslagen im Netz
  • Medien und Gewalt
  • Extremismus im Internet (Rechtsextremismus, Hatespeech, Cyberhetze)
  • Informationskompetenz (Umgang mit Fakenews)


Themen für Elternworkshops: 

  • Soziale Netzwerke (WhatsApp, YouTube und Instagram) 
  • Digitale Spiele
  • Smartphones, Tablets und Apps
  • Datenschutz und Rechtliches
  • Abzocke im Internet (u.a. Werbung, Abofallen, Online-Shopping)
  • Big Data und Algorithmen

 

Fortbildungen für Lehrkräfte: 

  • Pädagogischer (Halb-)Tag
  • Vorträge zu allen oben stehenden Themen des pädagogischen Jugendmedienschutzes

 

Bei Bedarf können Themen und Veranstaltungsformate frei gewählt werden. Themenwünsche können gerne mit den Mitarbeitern des Landesmedienzentrums besprochen werden. Alle Themenangebote sind Empfehlungen und können bei Bedarf auch an andere als die angegebenen Klassenstufen angepasst werden! 

Anmeldung über die medienpädagogische Beratungsstelle

Tel.: 0711 2850-777

E-Mail: beratungsstelle@lmz-bw.de